Mobil

Fußball live mit Sky Go im Test: 1 GB Traffic in 30 Minuten

Live-Übertragungen über UMTS und LTE nicht sinnvoll nutzbar
AAA
Teilen (1)

Die Übertragungsrechte an den Spielen der 1. und 2. Fußball-Bundesliga im Mobile-TV lagen in den vergangenen Jahren bei der Deutschen Telekom. So kam es, dass die Telekom die Bundesliga-Spiele über UMTS und LTE gezeigt hat, der Service aber nicht über WLAN genutzt werden konnte. Hier hielt der Pay-TV-Sender Sky die Senderechte.

Ab der neuen Saison, die in der 1. Fußball-Bundesliga am kommenden Freitag startet, liegen die Mobile-TV-Rechte bei Sky. Telekom und Vodafone haben sich mit dem Pay-TV-Sender geeinigt und zeigen auf ihren Handy-TV-Plattformen nun die Bundesliga von Sky. Aber auch der Pay-TV-Sender selbst hat die Nutzung der Bundesliga-Übertragungen innerhalb seiner eigenen Sky-Go-App über das Mobilfunknetz freigeschaltet.

Sky Go über UMTS im TestSky Go über UMTS im Test Die Deutsche Telekom berechnet den für das Streaming der Bundesliga-Sendungen anfallenden Daten-Traffic nicht, Vodafone-Kunden erhalten mit der Sky-Bundesliga-Option 2 GB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen pro Monat. Wer dagegen Sky Go mobil nutzt, muss für die Datenübertragung über UMTS und LTE selbst zahlen.

Der DFB-Pokal mit Sky Go am Apple iPhone 5

Wir wollten im Vorfeld des Bundesliga-Starts wissen, inwieweit die mobile Nutzung von Sky Go sinnvoll möglich ist. So haben wir den Dienst am vergangenen Freitagabend während der Übertragungen vom DFB-Pokal mit dem Apple iPhone 5 getestet. Genutzt haben wir das UMTS-Netz der Deutschen Telekom.

Gerne hätten wir parallel auch Tests mit Android-Smartphones und Windows Phones, mit dem Blackberry und weiteren Smartphone-Betriebssystemen durchgeführt. Bislang gibt es das mobile Sky-Angebot aber nur für die Smartphones und Tablets, die auf dem iOS-Betriebssystem von Apple basieren. Zudem ist die Nutzung über den Internet-Browser am Laptop möglich.

Die Sky-Go-App funktionierte im UMTS-Netz genauso wie über WLAN im heimischen DSL-Netz. Inhalte wurden während unseres Tests schnell geladen und die angewählten Streams starteten sofort. Die Bildqualität war sehr gut. Im Mobile-TV der Deutschen Telekom hatten wir in der Vergangenheit eine schlechtere Übertragungsqualität festgestellt, die beispielsweise an Aufnahmen auf VHS-Videokassetten erinnert hat.

Datenhungriger TV-Stream

Gute Bildqualität dank Übertragung in HDGute Bildqualität dank Übertragung in HD Allerdings hat die gute Übertragungsqualität auch ihren Preis. Die erste Halbzeit der ersten Pokalspiele am Freitagabend war noch nicht beendet, schon hatten wir mehr als 1 GB an Daten übertragen, wie die Webseite pass.telekom.de verriet, die Mobilfunk-Kunden der Deutschem Telekom jederzeit Aufschluss über den aktuellen Datenverbrauch liefert. Aufgrund dieses extrem hohen Verbrauchs haben wir den Test an dieser Stelle beendet, um nicht Gefahr zu laufen, das Inklusivvolumen des Tarifs zu überschreiten.

Auf Seite 2 lesen Sie, wie Sie Sky Go auch unterwegs nutzen können, worauf Sie aber in jedem Fall achten sollten.

1 2 letzte Seite
Teilen (1)

Weitere Meldungen zu Angeboten von Sky