Pay-TV

Trotz Android-App: Sky per Chromecast bleibt Wunschdenken

Aus rechtlichen Gründen wird Sky wohl Google Chromecast auf absehbare Zeit nicht unterstützen. Doch sonst versucht Sky derzeit Boden bei seiner internetaffinen Kundschaft gutzumachen - wirkt dabei jedoch halbherzig.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Mitten im Weihnachtsgeschäft versucht der Pay-TV-Anbieter Sky bei seinem internetaffinen Publikum Boden gutzumachen. Heute gibt es gleich zwei neue Features für die Kunden des TV-Anbieters. Eines war den Kunden schon lange versprochen worden: Die Android-App für Sky Go. Doch die Umsetzung erfolgte nur halbherzig bzw. nur für wenige Handymodelle auf dem Markt. Und auch eine Unterstützung von Google Chromecast fehlt - und ist wohl in absehbarer Zeit auch nicht vorgesehen, wie ein Statement des Pay-TV-Senders zeigt.

In der App-Beschreibung im Google Play Store heißt es zur Google-Chromecast-Unterstützung: "Die Inhalte der Sky Go App sind für die Nutzung auf Android Smartphones und Tablets optimiert und unterliegen lizenzrechtlichen Bedingungen. Daher können wir Ihnen eine Unterstützung von Google Chromecast zurzeit leider nicht anbieten. Für das bestmögliche Erlebnis auf Ihrem Fernseher nutzen Sie bitte Ihren Sky+ oder HD-Receiver." Es ist dem Wording zufolge wohl nicht davon auszugehen, dass eine Chromecast-Unterstützung in absehbarer Zeit möglich wird.

Die Unterstützung nur weniger Nexus- und Samsung-Handys und -Tablets sorgt bei den Kunden - wenig verwunderlich - für wenig Begeisterung. Auf Facebook kommentieren Nutzer den Schritt mit Bemerkungen wie "Man man man sky... Ihr schafft es echt mit einer vermeintlich Guten Nachricht Leute noch mehr abzunerven... Sagt doch am besten gleich welche Handys wir uns holen sollen.....", "Lächerliche PR-Nummer! Solang nur ein paar Samsung Geräte kompatibel sind, ist es die selbe Farce wie mit den Apfelgeräten." und "Freut man sich wie Bolle und dann hängt das großgeworbene HTC One M8 hinter her und wird nicht mit als erstes genutzt? Danke Sky.. dann warte ich nochmal 4 Jahre.."

Sky Go auf dem TV über Sky+-Receiver möglich - aber nur zu Hause

Sky Go für Android ist daSky Go für Android ist da Die Unterstützung von Chromecast hätte dann Vorteile, wenn wenn der Kunde nicht nur bei sich zu Hause, sondern auch bei Freunden oder der Familie Sky auf einem Smart-TV sehen möchte. Dieses wäre dann über einen Chromecast möglich, den der Nutzer über sein Smartphone mit seinen Kundendaten ansteuern könnte. So ist es in fremden Wohnungen weiterhin nur über Tablets, Smartphones und PC möglich, Sky-Go-Inhalte zu empfangen. Dabei sollten die Nutzer jedoch die eigenen Endgeräte nutzen, da nur eine begrenzte Anzahl Geräte auf einem Sky-Go-Account angemeldet werden kann.

Zu Hause ist es für die Sky-Kunden ab heute möglich Sky Go über den TV-Bildschirm zu sehen, wenn sie einen Sky+-Receiver nutzen. Auch hier gibt es - wie bei der Verfügbarkeit der Android-App - Einschränkungen: Der neue Dienst steht zunächst nur Satelliten-Zuschauern zur Verfügung. Mehr zu Sky Anytime per Internet haben wir gestern in einer News vorgestellt. Auf welchen Android-Geräten Sky Go ab sofort verfügbar ist, finden Sie in einer News von heute.

Teilen

Mehr zum Thema Sky