Sport

Erneute Sky-Go-Panne: Streaming-Dienst verärgert Kunden

Sky Go machte während des Formel-1-Qualifyings und dem Bundesliga-Top-Spiel am Samstagabend erneut Probleme. Die Kunden sind verärgert, wie sich auf den Seiten von Sky und auf Twitter zeigt - es war nicht der erste Ausfall.
AAA
Teilen

"Wiedergabe beendet" poppte es am gestrigen Abend bei so manchem Sky- Zuschauer auf der Plattform Sky Go auf, der entweder das deutsche "el clasico" in der Fußball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund oder das Qualifying in der Formel 1 sehen wollte. Sky Go war - wie berichtet - ausgefallen. Während die Sky-Kunden auf Twitter, Facebook & Co. schon hämisch schrieben, dass das Topspiel ja vollkommen unerwartet kam, machten sich bei Sky offenbar die Techniker ans Werk.

Um 19.29 Uhr informierte [Link entfernt] Sky seine Kunden erstmals über Probleme bei Sky Go. Nach Erfahrungen unserer Redaktion war es jedoch schon zum Anpfiff der Begegnung eine Stunde zuvor, schwer, die Plattform zu erreichen. Mit viel Geduld ließ sich jedoch immerhin noch ein Stream starten, der in unserem Fall etwa zur 40. Spielminute, also 20 Minuten vor der Meldung durch Sky im Community-Forum, abbrach und sich bis zum Spielende auch nicht mehr starten ließ.

Sky berichtet, man habe Sky Go in einen Notfall-Modus gesetzt, der nur noch Live-Inhalte zulasse. Ob es allerdings die zu diesem Zeitpunkt abgerufenen Filme anderer Kunden waren, die die Plattform einmal mehr zum Absturz gebracht haben, darf bezweifelt werden. Die Kunden mussten sich fortan per Webbrowser mit ihrer Kundennummer einloggen, da Sky feststellte, dass der Login mit einer E-Mail-Adresse Probleme machte. Auf einem Test-iPad unserer Redaktion ließ sich der Stream der Bundesliga-Begegnung nach anfänglichen Problemen immerhin etwa zur Mitte der zweiten Halbzeit wieder starten. Gegen 21 Uhr meldete der Sender dann das Ende des Notfall-Modus.

Kunden können keine Entschädigung erwarten

Bundesliga auf Sky - gestern Abend aber kaum per Sky GoBundesliga auf Sky - gestern Abend aber kaum per Sky Go Auf der Sky-Sport-Facebook-Seite machten sich unterdessen viele Nutzer in den Kommentaren Luft. Kommentare wie "Gerade im Bezahlfernsehen sollte es doch möglich sein, seine Server auch auf den Zuschauerandrang bei Topspielen vorzubereiten. Gerade, wenn es nicht das erste Mal ist, dass sowas passiert... ", Hey Sky, Danke das ihr mir innerhalb kurzer Zeit das 2. Bayernspiel via SkyGo versaut habt...war ja heute nur gg. BVB, nicht so wichtig" oder "danke sky.........das ich das Topspiel BVB: Bayern nicht auf Sky Go schauen konnte!!! Immer wieder komisch, das ausgerechnet bei den Topspielen Skygo nicht funktioniert (3te mal) jetzt!" gehören der freundlichen Kategorie an.

Entschädigungen für nicht gesehene Inhalte dürfen Sky-Kunden nicht erwarten. In der Vergangenheit argumentierte Sky stets, dass Sky Go ein kostenloser Zusatzdienst für das eigentliche Abo sei. Eine Ersattung sei daher nicht möglich. Dabei übersieht Sky aber offenbar, dass gerade die mobile Nutzung sowie die Möglichkeit, das Spiel unabhängig von dem Rest der Familie vorm Fernseher zu verfolgen, für viele Kunden ein wichtiger Vertragsbestandteil ist, der viele Kunden zu einem Abschluss überzeugen dürfte. Nicht umsonst dürfte der Pay-TV-Sender bei der Bepreisung von Sky Go vor einiger Zeit wieder zurückgerudert sein und Sky Go wieder kostenlos in alle Abos integriert haben.

Übrigens: Schon in Kürze soll es Sky Go für Android geben. Der Pay-TV-Sender hatte eine solche App schon seit langem versprochen.

Teilen

Mehr zum Thema Sky Go