Erweitert

Sky Go weitet Android-Verfügbarkeit aus

Sky Go ist nun auch offiziell auf Sony-Geräten angekommen - jedoch nur auf einer Handvoll Geräte. Wir zeigen, welche Geräte es sind und wie Sky Go auf alle Android-Geräte kommen kann. Außerdem gibt es Gerüchte um die Zukunft von Sky Snap.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Sky erweitert die Verfügbarkeit seines Streaming-Dienstes Sky Go auf der Android-Plattform. Bislang war die App zumindest offiziell nur für einige Samsung-Smartphones und -Tablets und Nexus-Geräte verfügbar. Nun kommen auch Smartphones und Tablets von Sony hinzu. Die heute startende Fußball-Bundesliga in Liga 2 lässt sich somit auch auf diesen Geräten offiziell sehen. Für Sky stellt das den Beginn einer strategischen Partnerschaft mit Sony Mobile Communications dar. Gleichzeitig gibt es Gerüchte, dass Sky seine Marken Sky Snap (Ein Netflix-Pendant) und Sky Anytime (Festplatten-Funktion) auflösen könnte.

Die App für Sky Go steht über den PlayStore von Google ab heute auch für die Sony-Modelle Xperia Z3, Z3 Compact, Z3 Tablet Compact und Xperia Z4 Tablet zur Verfügung. Das aktuellste Gerät von Sony, das Z3+, ist nicht in der Liste - genau so wie übrigens auch trotz Samsung-Kooperation das Samsung Galaxy S6 nicht unterstützt wird.

Wohl keine generelle Android-Verfügbarkeit geplant

Sky Go für SonySky Go für Sony Genutzt werden kann die App von allen Abonnenten des linearen Sky-Pay-TV-Angebotes. Dazu müssen Kundennummer und PIN eingegeben werden. Bei mobiler Nutzung über ein Mobilfunknetz sollten die Nutzer bedenken, dass Datentraffic für die Übertragung anfällt. Gesehen werden können grundsätzlich die Inhalte, die im Paket abonniert wurden. Bestenfalls lässt sich so Fußball, Tennis, Golf, Formel 1, Formel E, Handball oder Beachvolleyball live verfolgen. Im Film-Paket sind aktuell "Planet der Affen - Revolution" und "The Expendables 3" und Serien wie "1992" und "Powers“ zu sehen.

Alice Mascia, Senior Vice President Product Strategy und Management bei Sky Deutschland, spricht in einer Pressemitteilung davon dass der Launch von Sky Go auf den Sony Smartphones und Tablets der Startschuss einer umfassenden Kooperation sei. "Im Rahmen der Partnerschaft werden wir unsere Premiuminhalte zukünftig auf weiteren Sony Geräten anbieten." Umgekehrt schwindet damit auch die Hoffnung, dass Sky seine Sky-Go-App für alle Android-Geräte freigibt, wie es eigentlich üblich ist. Es gibt dennoch für Nutzer anderer Android-Smartphones und Tablets einen Weg, die App auf das eigene Gerät zu bekommen. Diesen haben wir zum Start von Sky Go auf Android ausführlich dokumentiert.

Gerüchte um Ausdünnung

Sky hat in den vergangenen Jahren im Online-Bereich eine Vielzahl an Marken hervorgebracht: Sky Go, Sky Online, Sky Anytime, Snap by Sky, Sky On Demand. Offenbar waren es zu viele Marken - denn einige sollen nun verschwinden, wie das Medienmagazin DWDL unter Berufung auf den Kontakter berichtet. Vor allem Sky Anytime und Sky Snap sollen auf der Streichliste stehen. Gegenüber DWDL wollte Sky den Bericht nicht kommentieren.

Eine Integration von Sky Anytime in die Dachmarke Sky on Demand, die dann Sky Go und Anytime zusammenfassen könnte, scheint sinnvoll. Allerdings soll Sky Go dem Bericht zufolge als eigene Marke für die mobile Nutzung bestehen bleiben, während Sky Online die Internet-Marke werden soll. Aktuell ist Sky Online jedoch ein eigenes Produkt für die sporadische Nutzung von Sky-Inhalten. Fraglich auch, wie Sky Snap mit vollkommen anderen Inhalten und getrennten Kundenverhältnissen mit Sky Online und Sky Go verschmolzen werden soll. Die Verwirrung für die Kunden, welche Inhalte er nun sehen kann und welche nicht, wäre vermutlich größer als bei einem eigenen Produktnamen für Sky Snap.

Teilen

Mehr zum Thema Sky Go