Verfügbar

Endlich: Sky Go für Android ist da - zumindest ein bisschen

Wer eine generelle Verfügbarkeit von Sky Go auf allen Android-Geräten erwartet, wird enttäuscht. Zwar ist die App seit heute verfügbar - jedoch nur für einige wenige Modelle. Und auch langfristig werden wohl nicht alle Handys und Tablets unterstützt, wie Sky andeutet.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Plötzlich geht es Schlag auf Schlag bei Sky: Seit heute ist nicht nur Video on Demand per Internet für Sky+ verfügbar, sondern nach Jahren der Ankündigung und des Verzögerns auch Sky Go für Android. Doch Android ist nicht gleich Android bei Sky. Die Verfügbarkeit der App ist zum Start auf einige wenige Modelle reduziert. Dabei sind ausschließlich Samsung- und Nexus-Geräte.

Die neue App steht ab sofort im Google Play Store zum Download zur Verfügung und ermöglicht den Kunden, die Inhalte ihres Pay-TV-Paketes auch mobil zu sehen. Das bedeutet nicht nur, dass Filme auf Abruf gesehen werden können, sondern auch Bundesliga-Live-Übertragungen oder Sport-Veranstaltungen, sofern die entsprechenden Abos gebucht wurden.

Eine weitere Voraussetzung ist das passende Handy. Unterstützt werden derzeit ausschließlich die Google-Geräte Nexus 5 und Nexus 7 sowie die Samsung-Smartphones und Tablets Galaxy S3, Galaxy S4, Galaxy S5, Galaxy Note 2, Galaxy Note 3 sowie Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab 3 10.1. Nutzer eines Galaxy Note 4 oder eines Galaxy Tab 4 schauen also genauso in die Röhre wie Nutzer anderer Hersteller.

Künftig werden mehr Modelle unterstützt - aber wohl nicht alle

Sky Go für Android ist daSky Go für Android ist da Doch nach Sky-Angaben soll es dabei nicht bleiben. Sky plant nach eigenen Angaben, sein Angebot "zukünftig auf noch mehr Android-Geräte zu bringen". Details, wann es so weit sein wird und welche Geräte Sky dann unterstützen will, teilte Sky nicht mit. Auf einer eigens eingerichteten Webseite bietet Sky jedoch die Möglichkeit an, dass der Nutzer seine Daten und sein Gerät angibt und dann von Sky informiert wird, wenn die App auch für das jeweilige Gerät zur Verfügung steht. Auch hier ist die Auswahl jedoch überschaubar. Angeklickt werden können einige weitere Samsung-Modelle sowie einige HTC-One- und Sony-Xperia-Geräte. Es ist daher zu vermuten, dass Nutzer anderer Hersteller bzw. hier nicht aufgeführter Modelle Sky Go auch langfristig nicht nutzen können werden. Immerhin können Nutzer sie in einem Freitext-Feld angeben.

Sky Go erfreue sich wachsender Beliebtheit, teilte Sky abschließend mit. In den vergangenen zwölf Monaten verzeichnete der Anbieter nach eigenen Angaben 100 Millionen Logins. Zuletzt machte der Dienst vor sechs Wochen jedoch auch große Probleme. Bislang war der On-Demand-Dienst nur per Web-Browser, iPad, iPhone, iPod touch und Xbox 360 verfügbar. Seit heute stehen die Inhalte auch über den eigenen Receiver Sky+ zur Verfügung.

Update: So geht es auf allen Android-Geräten

Durch einen Trick ist die Nutzung von Sky Go auf allen Android-Geräten möglich. Wir zeigen, wie das geht.

Teilen

Mehr zum Thema Sky Go