Pay-TV

Pay-TV-Sender von RTL und Sport1+ nicht mehr bei Sky

Sky verliert weitere Programme von Fremdanbietern: Ab dem 17. Juli 2018 sind RTL Crime, RTL Passion und RTL Living, die Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland, nicht mehr im Angebot von Sky Deutschland vertreten. Auch Sport1+ verschwindet von der Plattform
AAA
Teilen (41)

Die Pay-TV-Plattform Sky verliert weitere Programme von Fremdanbietern: Ab dem 17. Juli 2018 sind RTL Crime, RTL Passion und RTL Living, die Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland, nicht mehr im Angebot von Sky Deutschland vertreten. Die Mediengruppe RTL Deutschland und Sky Deutschland kamen bezüglich der weiteren Einspeisung zu keiner Einigung, teile RTL heute mit.

"Keine kommerzielle Einigung über die Fortführung der Kooperation"

Sky verliert weitere ProgrammeSky verliert weitere Programme "Wir bedauern es sehr, dass unsere Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living, die zu den beliebtesten und meistgesehenen Pay-TV-Kanälen in Deutschland und Österreich gehören, ab dem 17.07.2018 nicht mehr über Sky zu empfangen sind", so Dr. Klaus Holtmann, Bereichsleiter Digitale Spartenkanäle der Mediengruppe RTL Deutschland. "Leider konnten wir trotz intensiver Bemühungen keine kommerzielle Einigung über die Fortführung der Kooperation erzielen."

RTL Crime, RTL Passion und RTL Living sind in Deutschland weiterhin bundesweit von nahezu jedem Kabel- und IPTV-Haushalt zu sehen und unter anderem über Vodafone und Unitymedia sowie EntertainTV der Deutschen Telekom empfangbar. In Österreich sind sie über UPC Austria und in der Schweiz über UPC und Teleclub erhältlich. Die Mediengruppe RTL Deutschland betreibt mit GEO Television darüber hinaus einen weiteren Pay-TV-Sender, der via EntertainTV der Deutschen Telekom, Vodafone und Amazon Prime Video Channels verbreitet wird, aber bisher nicht auf der Sky-Plattform vertreten war.

Auch Sport1+ nicht mehr bei Sky

Zuvor wurde bekannt, dass Sky Ende dieses Monats auch Sport1+, den Pay-TV-Ableger von Sport1, aus seinem Portfolio entfernt. Auch vonseiten Sport1 heißt es, dass man sich nicht mit Sky auf eine Fortsetzung der Einspeisung einigen konnte. Sky Deutschland hatte bereits im vergangenen Jahr die Einspeisung des auf US-Sport fokussierten Senders Sport1 US HD nicht fortgesetzt und auch andere Fremdprogramme wie Goldstar TV von der Plattform entfernt.

Teilen (41)

Mehr zum Thema Sky