Fußball

Champions League bei Sky und DAZN: Bild- und Tonprobleme

Wer die UEFA Champions League im Streaming bei Sky und DAZN verfolgt hat, kämpfte zuweilen mit Bild- und Tonstörungen. Sat-, Kabel- und IPTV-Zuschauer von Sky waren nicht betroffen
AAA
Teilen (14)

Sky und DAZN zeigten SchwächenSky und DAZN zeigten Schwächen Am Dienstag und Mittwoch startete die UEFA Champions League in die neue Saison. Erstmals sind die Spiele in Deutschland nicht mehr im un­ver­schlüsselten Fernsehen, sondern exklusiv im Pay-TV zu sehen. Sky überträgt alle Partien in der Konferenz. Dazu kommen einige wenige Einzelspiele. Alle anderen Begegnungen sind im Streaming­dienst DAZN zu sehen, der wiederum keine Konferenz im Angebot hat.

Am Mittwochabend kam es bei beiden Pay-TV-Sendern zu technischen Problemen. Wir haben die DAZN-Übertragung des Spiels der TSG Hoffenheim bei Shkhatar Donezk auf einem Sony-Smart-TV verfolgt, der auf dem Android-TV-Betriebssystem basiert. Als Internet-Zugang diente ein VDSL-Anschluss der Deutschen Telekom, wobei der Fernseher direkt per Netzwerkkabel und nicht über WLAN mit dem Router verbunden war.

Aussetzer und Verzögerungen

Zunächst war die Übertragungsqualität gut. Im Verlauf des Spiels kam es dann aber immer wieder zu kurzen Aussetzern. Das besserte sich auch nach einem Neustart des Streams nicht. Zudem war eine recht große Zeitverzögerung zu beobachten. Wie der Chat auf der Facebook-Seite von DAZN zeigte, waren noch weitere Nutzer von der Störung betroffen.

Im weiteren Verlauf des Abends beklagten Nutzer auch Probleme mit dem Stream des Spiels zwischen dem FC Valencia und Juventus Turin. Dabei handelte es sich allerdings nur um kurzzeitige Störungen, wie sich auch im Test von teltarif.de gezeigt hat. Später berichteten auch andere Zuschauer, dass der Empfang wieder problemlos möglich sei.

Ausfälle bei den Streamingdiensten von Sky

Dafür gab es nach 21 Uhr bei Sky Probleme, das neben der Konferenz auch das Einzelspiel des FC Bayern München bei Benfica Lissabon gezeigt hat. Während Zuschauer, die Sky beispielsweise direkt über Satellit, in den Kabelnetzen über IPTV wie EntertainTV von der Deutschen Telekom eine gute Bild- und Tonqualität hatten, kam es bei Sky Go und Sky Ticket zu massiven Störungen.

Die technischen Probleme bei Sky sind in dieser Saison kein Einzelfall: Auch beim Start in die 2. Fußball-Bundesliga und während der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals beklagten Kunden, die den Streamingdienst des Pay-TV-Veranstalters genutzt hatten, Aussetzer bei den Übertragungen, während diese über die anderen Verbreitungswege von Sky in einwandfreier Qualität zu sehen waren.

Im vergangenen Jahr gab es bei der Bundesliga-Premiere des Eurosport Players ähnliche Probleme, die der Veranstalter aber recht schnell im Griff hatte.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Streaming