Pay-TV

Nachgeschaut: Hier wird Sky für Kunden günstiger

Sky hat seit gestern eine neue Preis­struktur und bietet mehr Flexi­bi­lität, etwa die Möglich­keit einer monat­li­chen Kündi­gung ab dem 13. Abo-Monat. Wir haben uns die neue Preis­struktur nun einmal genauer ange­schaut.

Das neue Sky im Überblick Das neue Sky im Überblick
Screenshot: Michael Fuhr
Der Pay-TV-Sender Sky hat - wie gestern berichtet - eine neue Preis­struktur. Zum ersten Mal können Sky-Kunden nun wählen, ob sie sich nach der ersten Vertrags­lauf­zeit für ein weiteres Jahres­abon­ne­ment entscheiden, um den best­mög­li­chen Preis zu erhalten, oder ob sie maxi­male Flexi­bi­lität und gegen einen geringen Aufpreis zu einem Monats­abon­ne­ment wech­seln möchten. Wir haben uns diese neue Preis­struktur einmal genauer ange­schaut. Hier wird deut­lich, dass es fast überall Preis­sen­kungen, mehr Flexi­bi­lität oder auch beides im Vergleich zu den alten Abo-Gebühren gibt.

Deut­liche Preis­sen­kungen bei Jahres­abos

Das neue Sky im Überblick Das neue Sky im Überblick
Screenshot: Michael Fuhr
Wer nach Ablauf des Jahres­abos ein weiteres hinzu­schieben möchte, für den gibt es bei fast allen Paketen und Vari­anten Preis­sen­kungen. Sky Enter­tain­ment kostet im Einzelabo nun 12,50 Euro pro Monat (für Neukunden 12 Monate lang bisher 15 Euro), für Enter­tain­ment Plus fallen 20 Euro pro Monat an (bisher 25 Euro).

Zu den Sky-Enter­tain­ment-Paketen lassen sich beispiels­weise für weitere 5 Euro (bisher: 9,99 Euro) das Sport-Paket bezie­hungs­weise für weitere 12,50 Euro (bisher 20 Euro) das Bundes­liga-Paket hinzu­bu­chen. Sky Cinema kostet 10 Euro Aufpreis (bisher: 14,99 Euro). Ganz neu hinzu­ge­kommen ist das Kids Paket für 5 Euro.

Wichtig zudem: Ab sofort erhalten Kunden als Stan­dard, also ohne Aufpreis, Sky Q inklu­sive Sky Go und dem kompletten Enter­tain­ment-Paket, bei dem die neuesten Sky-Origi­nals und die Serien von HBO, Show­time, Fox und TNT enthalten sind. Zudem ist ab sofort auch der Sky Q-Receiver inklu­sive.

Monat­liche Kündi­gung: Prei­s­er­sparnis nur bei Paket-Kombis

Wer die monat­liche Kündi­gungs­mög­lich­keit möchte, für den wird Sky bei einigen Vari­anten teurer im Vergleich zum Jahresabo: Das Sky-Enter­tain­ment-Paket kostet weiter 15 Euro, das Enter­tain­ment Plus-Paket 25 Euro. Wer nur Inter­esse an den beiden Grund­pa­keten hat, spart also nichts im Vergleich zu den alten Abo-Gebühren, hat dafür aber mehr Flexi­bi­lität.

Güns­tiger wird es aber auch hier im Vergleich zu den alten Gebühren, wenn der Abon­nent Pakete hinzu­bucht: Wer zusätz­lich das Sport-Paket abon­nieren möchte, zahlt 7,50 Euro Aufpreis und für die Bundes­liga werden 15 Euro zusätz­lich fällig. Sky Cinema kostet 12,50 Euro Aufpreis. Das neue Kids-Paket kostet immer nur 5 Euro Aufpreis, unab­hängig davon, ob der Kunde ein Jahresabo oder die neue monat­liche Kündi­gungs­mög­lich­keit nutzen möchte.

Wichtig ist noch, dass Sky ab sofort keinen Unter­schied mehr zwischen Neu- und Bestands­kunden macht. Der Pay-TV-Sender berechnet weiterhin eine Logis­tik­pau­schale in Höhe von 12,90 Euro. Die Akti­vie­rungs­ge­bühr in Höhe von 59 Euro für Neukunden entfällt dagegen. Falls bei einem Konto bereits eine Kündi­gung vorlag, berechnet Sky bei Neuab­schluss eine Akti­vie­rungs­ge­bühr von 159 Euro.

Details zur Preis­sen­kung bei Sky lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Sky