Skagen-Smartwatch

Skagen stellt die Smartwatch Falster 2 mit GPS und NFC vor

Das zu Fossil gehörende Unternehmen Skagen präsentiert eine neue Smartwatch, die vermisste Features mit sich bringt. Des Weiteren soll sie einen besseren Wasserschutz haben.
AAA
Teilen (4)

Skagen hat seine neue Smartwatch Falster 2 vorgestellt, die mit einigen Features daherkommt, die sich viele Nutzer bereits für das Vorgängermodell gewünscht hatten. Die zweite Generation verfügt über einen Herzfrequenzmesser, einen GPS-Chip und ein NFC-Modul. Somit ist eine permanente Überwachung des Pulses, die Standortpositionierung und eine Bezahlung über die Uhr möglich. Neben einem Prüfdruck für die Wasserdichte nach 1 ATM soll es bei der Falster 2 auch einen besseren Schutz für das Schwimmen geben. Die neue Skagen-Smartwatch wird am 12. September für 275 US-Dollar in den Handel kommen.

Skagen Falster 2 kommt mit mehr Komfortfunktionen

Skagen Falster 2 mit Milanaise-Armband
Skagen Falster 2 mit Milanaise-Armband
Die cleveren Uhren der Fossil-Tochterfirma überzeugen durch ihr hochwertiges Design, dennoch gibt es bei der Ausstattung Luft nach oben. Skagen hat sich die Kritik zu Herzen genommen und der Falster 2 GPS, NFC und einen Herzfrequenzmesser spendiert. Somit können Fitnessaktivitäten mit der Analyse der Vitalwerte begleitet werden und via Google Pay lassen sich Rechnungen kontaktlos mit der Smartwatch begleichen. Zudem ist eine Routenführung sowie Standortbestimmung dank des Navigationschips gegeben. In der Pressemitteilung (via Android  Police) erwähnt der Hersteller, dass sich die Falster 2 jetzt für das Schwimmen eignen würde. Welcher Schutzstandard zum Einsatz kommt, ist noch unklar, die erste Generation basierte auf IP67.

Weitere Ausstattungsmerkmale der Skagen Falster 2

Skagen Falster 2 mit Leder-ArmbandSkagen Falster 2 mit Leder-Armband Als Betriebssystem findet die Google-Plattform Wear OS Verwendung, es soll eine Kompatibilität zu Smartwatches ab Android 4.4 beziehungsweise iOS 9.3 geben. Der Chipsatz Qualcomm  Snapdragon Wear 2100 treibt die Falster 2 an. Sprachkommandos via Google Assistant, personalisierbare Zifferblätter, Benachrichtigungen, Aktivitäts-Tracking und austauschbare Armbänder zählen zu den weiteren Features. Eine Angabe zur Laufzeit des Zeitmessers gibt es leider noch nicht. Die Falster 1 ist nicht gerade als Ausdauer-Wunder bekannt, ein tägliches Aufladen ist bei diesem Modell Pflicht.

Preis und Verfügbarkeit der Skagen Falster 2

Das Unternehmen wird die schlaue Uhr in der Milanaise-Ausgabe für 275 US-Dollar in den USA, 269 britischen Pfund in Großbritannien und 2495 dänische Kronen in Dänemark am 12.  September einführen. Weitere Länder wurden noch nicht kommuniziert, da die Falster 1 allerdings in Deutschland erschien, stehen die Chancen gut.

Sie können sich auch unsere aktuelle Marktübersicht im Bereich Smartwatches ansehen.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)