Verglichen

39 neue simyo-Tarife im Vergleich: Nur selten billiger als die Konkurrenz

simyo hat neue Tarife im Angebot - teltarif.de hat verglichen, ob diese überzeugen können. Dabei zeigt sich, dass simyo weitgehend sein Preisniveau hält. Mit einigen Tarifen könnte der Anbieter aber in Marktlücken vorstoßen.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Heute hat simyo neue Tarife vorgestellt - teltarif.de berichtete. Inzwischen liegen die Details der Tarife vor - darin zeigt sich: Es sind insgesamt sogar 39 unterschiedliche Tarifkombinationen möglich. Diese entstehen durch die konsequente Doppelung von Prepaid- und Postpaid-Varianten sowie die Möglichkeit, in allen Tarifen auf 3 GB inkludiertes Daten­volumen zu gelangen. Außerdem lässt sich bei allen Postpaid-Tarifen eine Musik-Flatrate mit 2 GB oder 5 GB ungedrosseltem Daten­volumen buchen. Nur den 9-Cent-Starter-Tarif gibt es lediglich als Prepaid-Modell. Insgesamt kommen wir also auf 39 unterschiedliche Tarif-Kombinationen.

Im teltarif.de-Tarifvergleich müssen sich die Tarife jetzt bewähren: Gegenüber den alten Tarifen, aber auch gegenüber der Konkurrenz. Wir haben nachgerechnet und zeigen Ihnen, für wen sich ein Wechsel lohnen kann. Verglichen mit den alten Tarifen hat simyo gar nicht so viel geändert - dennoch ist es angemessen, von vielen Neuerungen zu sprechen. Denn nun sind konsequent alle Tarif-Optionen sowohl als Postpaid- und als Prepaid-Varianten buchbar.

simyo Data: Im Vergleich mit den alten Tarifen

Wenn es denn so einfach wär: simyo stellt 39 Tarife vor.Wenn es denn so einfach wär: simyo stellt 39 Tarife vor. Die reinen Datentarife haben sich im Preis nicht geändert. Lediglich im kleinsten Datentarif gewährt simyo für 4,90 Euro jetzt 200 MB statt vorher 100 MB. Ein Preisbrecher ist die E-Plus-Tochter damit aber nicht.

Die neuen All-On-Tarife im Vergleich

Wer nur wenig telefoniert oder SMS verschickt, aber viel Daten­volumen benötigt, findet im Tarif simyo All-On L einen Tarif, der für 11,90 Euro als Laufzeit-Vertrag und auch als Prepaid-Option für 14,80 Euro in puncto monatliche Kosten vorne mitspielt.

Der Tarif All-On XL ist ein alter Bekannter - er hieß früher simyo Allnet Giga 400. Der Preis von 15,90 Euro bleibt für Kunden der Laufzeit-Variante identisch. Nächst günstigster Anbieter ist DeutschlandSIM mit dem Tarif Smart 100 und der 1-GB-Datenoption. Die neue Prepaid-Option kostet für 30 Tage 18,80 Euro - landet damit aber nur auf Platz 2, denn mit Weltbild Mobil lässt sich der Tarif Alles-Drin-XM mit einer 1-GB-Datenoption kombinieren. Die monatlichen Kosten betragen dann 17,90 Euro.

Die All-On-Flat hinkt im Vergleich mit der Konkurrenz hinterher. Für 24,90 Euro im Monat gibt es nicht nur aktionsweise günstigere Angebote, sondern auch Möglichkeiten, regulär auf SMS- und Telefon-Flatrate inklusive 1 GB ungedrosseltes Daten­volumen zu kommen. Simply unterbietet mit 19,95 Euro das Angebot von simyo um beinahe 5 Euro. Auch wenn wir nur Prepaid-Tarife betrachten, bleibt simyo teurer als andere Anbieter. simyo ruft 28,80 Euro für 30 Tage auf. Sowohl Aldi Talk (22,99 Euro für 30 Tage) als auch Lidl (24,98 Euro für 30 Tage) bieten für Kunden mit diesem Verbrauch günstigere Tarife an.

Für Bestandskunden ist der Wechsel von den Tarifen Giga 400 und Giga Flat unnötig - diese Tarife haben einfach einen neuen Namen erhalten. Interessant könnte ein Wechsel in den Tarif All-On L sein - vor allem dann, wenn der bestehende Tarif bei simyo nicht mehr ausreicht und das hohe Daten­volumen tatsächlich erforderlich ist.

Die neuen Starter-Tarife verfügen je über 200 MB ungedrosseltes Daten­volumen. Im Vergleich mit der Konkurrenz landen die Starter-Tarife recht weit vorne in unserem Vergleich, können sich aber nicht an die Spitze der preisgünstigsten Tarife setzen. Hier ist die Konkurrenz in puncto monatliche Kosten meist etwas günstiger. Zum Beispiel der Tarif Starter S Prepaid: 9,80 Euro verlangt simyo für 200 Einheiten und 200 MB Datenvolumen. Kaufland, Aldi Talk und Lidl haben hier Smartphone-Pakete um die 8 Euro im Angebot - und es bleiben bei diesen Anbietern noch Einheiten übrig.

Doch simyo hat nicht nur die konkret benannten Tarife eingeführt. Auf der zweiten Seite des Artikels zeigen wir Ihnen, wie sich die 39 Tarif-Varianten zusammensetzen und warum simyo wohl noch Arbeit vor sich hat.

1 2 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema simyo

Weitere Tarifvergleiche im Überblick