Werbefinanziert

simyo imitiert netzclub: Gratis-SIM-Karte mit 100 MB Internet (abgelaufen)

simyo bietet für einige Tage ein mit netzclub vergleichbares Angebot: Kunden erhalten mit der simyo Flat Internet Free eine Gratis-SIM-Karte mit 100 MB Highspeed-Internet monatlich kostenlos, müssen dafür aber Arbeit verrichten.
AAA
Teilen (2)

simyo imitiert Netzclub: Gratis-SIM-Karte mit 100 MB Internet monatlichsimyo imitiert netzclub: Gratis-SIM-Karte mit 100 MB Internet monatlich Ein Novum in der deutschen Mobilfunk-Tariflandschaft war seinerzeit der netzclub Sponsored Surf Basic im o2-Netz, der zwischenzeitlich mehrfach überarbeitet wurde. Momentan bietet die Gratis-SIM-Karte 100 MB High-Speed-Internet, ohne dass der Nutzer dafür Geld bezahlen muss. Dafür erhält der Kunde ab und zu Werbung per SMS- und E-Mail. Diese muss aber nicht mehr - wie nach dem Start des Tarifs - zwingend aufgerufen und angesehen werden.

simyo startet mit der Flat Internet Free ein vergleichbares Angebot im E-Plus-Netz: Interessenten können das Angebot vorerst nur bis zum 29. Januar bestellen - es ist unklar, ob simyo den Tarif danach weiterhin vermarkten wird. Das Ganze erweckt also den Eindruck eines Testballons.

Update 17:45 Uhr: Auf der oben verlinkten Webseite steht nun der Hinweis: "Angebot leider abgelaufen". Die simyo Flat Internet Free ist also nicht mehr buchbar. Ende des Updates.

Nutzer muss einmal monatlich Werbung anklicken

Bei der simyo Flat Internet Free erhält der Kunde eine rechnerisch kostenlose SIM-Karte. simyo verlangt - wie bei der Bestellung des 9-Cent-Tarifs - 4,90 Euro und gewährt dafür ein Startguthaben von 5 Euro. Die simyo Flat Internet Free kommt ohne Vertragsbindung, Mindestumsatz oder Grundgebühr. Im Warenkorb erscheint sie als kostenlose Option zum 9-Cent-Tarif. Fürs Surfen im mobilen Internet erhält der Kunde 100 MB mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s, danach wird auf 56 kBit/s gedrosselt. Daten-Roaming im Ausland wird separat berechnet.

Darüber hinaus kann der Nutzer deutschlandweit für 9 Cent pro Minute telefonieren, auch innerdeutsche SMS werden mit 9 Cent berechnet. Das Angebot ist werbefinanziert, allerdings ist nicht davon die Rede, dass simyo dem Kunden Werbung aktiv zusendet. Stattdessen gibt es für den Tarif eine Koppelung zwischen simyo und Gettings. Der Kunde verpflichtet sich bei der Bestellung dazu, sich einmal pro Monat im Kundenbereich "mein simyo" einzuloggen und unverbindlich die Partnerangebote aufzurufen.

Auf der Angebotsseite schreibt simyo dazu: "Für den Fall, dass Sie keine Partnerangebote aufrufen, behält sich simyo vor, die kostenfreie Internetnutzung einzustellen. Nach Einstellung der kostenfreien Nutzung fallen für die Nutzung 24 Cent/MB an. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine simyo Flat Internet Minimum zu buchen." Diese kostet 4,90 Euro im Monat und inkludiert ebenfalls 100 MB Highspeed-Internet. Ob der Kunde dann jemals wieder zur Flat Internet Free zurückkehren kann, ist bislang unklar.

Wer nun allerdings seine komplette Familie, Firma oder seinen Freundeskreis mit Gratis-Internet ausstatten will, sollte vorsichtig sein. Das Angebot gibt es nur, "so lange der Vorrat reicht und nur in haushaltsüblichen Mengen", schreibt simyo. Die Auswahl aus verschiedenen Rufnummern ist bei der Bestellung ebenso möglich wie das Mitbringen der eigenen Rufnummer per Portierung. Hiefür gewährt simyo 25 Euro Guthaben.

Nach unseren Langzeiterfahrungen mit netzclub und anderen mobilen 100-MB-Tarifen reichen 100 MB problemlos aus, wenn man nicht aktiv mit dem Smartphone-Browser surft, keine Videos streamt und auf Bilderdienste verzichtet. Die 100 MB sind beispielsweise ausreichend für automatische Statusupdates, Text-Messages ohne Bilder und E-Mails ohne Anhänge. Das Lesen schlanker, textbasierter Nachrichtenseiten ist damit ebenfalls möglich.

Teilen (2)

Mehr zum Thema simyo