Migration

simyo: Kostenlose Daten-Flat "überlebt" Migration zu Blau

simyo-Kunden beklagen, dass das eingerichtete Lastschriftverfahren nach dem Markenwechsel zu Blau nicht mehr funktioniert. Immerhin bleibt die kostenlose 100-MB-Daten-Flat erhalten.
AAA
Teilen (6)

Die Neubestellung der kostenlosen Daten-Flatrate von simyo, mit der die Kunden ähnlich wie bei Netzclub monatlich 100 MB ungedrosseltes Übertragungsvolumen bekommen, ist bereits seit einiger Zeit nicht mehr möglich. Bestandskunden können die kostenlose Option zum 9-Cent-Prepaidtarif aber auch nach der Migration auf die Marke Blau behalten. Das zeigte sich im Test von teltarif.de.

Blau informiert über die monatliche Verlängerung der Gratis-Flatrate (mit dem allerdings eher bescheidenen Highspeed-Datenvolumen) per SMS. Diese Praxis kannten wir von simyo bislang nicht, dafür aber von Netzclub, das nach wie vor eine kostenlose Prepaidkarte anbietet, mit der die Kunden eine kostenlose Internet-Flatrate mit 100 MB ungedrosseltem Übertragungsvolumen pro Monat zur Verfügung haben.

Lastschriftverfahren funktioniert nicht mehr

simyo-Kunden werden auf Blau umgestelltsimyo-Kunden werden auf Blau umgestellt Andere Nutzer berichten weiterhin von Problemen nach der Umstellung von simyo-Prepaidkarten auf die Marke Blau. So berichten gleich mehrere Leser, dass das Lastschriftverfahren für die Aufladung der Wertkarte nach dem Markenwechsel nicht mehr funktioniert, obwohl die Bankdaten entsprechend hinterlegt wurden.

Den Angaben zufolge ist zwar die noch zu simyo-Zeiten aktivierte automatische Guthaben-Aufladung hinterlegt. Im passwortgeschützten Kundenmenü auf der Webseite von Blau wird jedoch angezeigt, der Lastschrifteinzug sei derzeit nicht möglich. Angaben dazu, wie lange die Beeinträchtigungen andauern, gibt es nicht, die Kundenbetreuung von Blau ist weiterhin kaum erreichbar.

Einzelfall? Kunde berichtet von höheren Minutenpreisen

Kostenlose Daten-Flat bleibt erhaltenKostenlose Daten-Flat bleibt erhalten Ein Leser berichtete indes gegenüber teltarif.de, dass sich bei seiner Prepaidkarte nach der Umstellung von simyo auf Blau der Minutenpreis in alle deutschen Netze von bisher 9 auf 13 Cent geändert habe. Auch der Versand einer SMS schlägt den Angaben zufolge nun mit 13 Cent anstelle der bisherigen 9 Cent zu Buche. Andere Nutzer können nach eigenen Angaben kein Highspeed-Datenvolumen mehr nachbuchen, wenn die Inklusivleistung des Tarifs verbraucht ist. Bei anderen Anwendern sind Optionen verlorengegangen und auch nicht mehr neu buchbar.

Dagegen berichten erste Kunden, die von Base Go zu o2 migriert wurden, dass sie ihre vor dem Markenwechsel geschalteten Optionen wieder nutzen können. Das Nachsehen haben nach aktuellem Stand allerdings Interessenten, die eine Option nur sporadisch benötigt und zum Zeitpunkt der Migration nicht gebucht hatten. Diese haben aktuell keine Möglichkeit, das Feature erneut einzurichten.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Blau