Gerüchte

W&V: Base und simyo sollen als Marken verschwinden

Die Branchenzeitschrift Werben & Verkaufen bringt wieder Gerüchte über ein Aus verschiedener Marken auf, die nach der Fusion von o2 und E-Plus nicht mehr gebraucht werden. Namentlich berichtet wird über Base, simyo und Fonic.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Wieder gibt es Gerüchte zum möglichen Aus verschiedener Marken bei Telefónica. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr Mitbewerber E-Plus übernommen und beginnt nun nicht nur mit der technischen Zusammenschaltung der Netze von o2 und E-Plus, sondern bereinigt auch das Marken-Portfolio. Wie die Fachzeitschrift Werben & Verkaufen heute vorab berichtet, sollen langfristig nur die Marken o2 und blau.de bestehen bleiben. Die Marke yourfone hatte Telefónica schon komplett an Drillisch verkauft, für andere Marken droht wohl lediglich das Marken-Aus.

Betroffen von einem solchen Aus wären laut W&V vor allem die Marken Base und Simyo. Auch der Name E-Plus, der ohnehin in den vergangenen Jahren nur noch für das Netz und die Firmengruppe stand, aber kein Produkt mehr widerspiegelte, soll verschwinden, heißt es seitens der Zeitschrift. Fonic, der große Discounter von o2, soll demnach noch eine Schonfrist bekommen und übergangsweise bestehen bleiben.

Neupositionierung der Marken bestätigt, nicht aber das Aus

Welche Marken bleiben bestehen, welche fallen weg?Welche Marken bleiben bestehen, welche fallen weg? Werben & Verkaufen beruft sich bei seinen Informationen auf Unternehmenskreise. Eine offizielle Bestätigung erhielt die Redaktion nicht, es hieß lediglich, man arbeite an der Neupositionierung der einzelnen Marken, "um Überschneidungen im Vertrieb zu vermeiden".

Bereits Mitte Februar hatte das manager-magazin über ein Marken-Aus der Marke Base spekuliert. Das Magazin berichtete auch über Hinweise auf eine Zusammenlegung von simyo und blau, die nun wieder aufkommen. Telefónica hatte sich damals bemüht, die Gerüchte schnell zu dementieren. "Das Unternehmen wird auch künftig eine fokussierte Mehrmarkenstrategie verfolgen und für alle Kunden höchstmögliche Kontinuität sicherstellen", hieß es als Reaktion. Konkrete Beschlüsse seien noch nicht gefallen.

Kunden von simyo, blau, Aldi Talk & Co profitieren in jedem Fall schon in Kürze vom geplanten National Roaming zwischen E-Plus und o2. Mehr dazu haben wir gestern berichtet.

Teilen

Mehr zum Thema E-Plus-Übernahme