Test

Simvalley Mobile SP-140: Der Dual-SIM-Androide im Test

Ice-Cream-Sandwich-Software, gute Verarbeitung, schlechte Kamera

Eher unterer Durchschnitt sind die Kameras des Simvalley Mobile SP-140. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 5 Megapixel. Brauchbare Aufnahmen gelingen aber nur bei guten Lichtverhältnissen. Die Frontkamera für Videotelefonate hat eine Auflösung von nur 0,3 Megapixel. Auch bei der Telefon-Schnittstelle hat Pearl gespart. Zwar sind der Mobilfunk- und WLAN-Empfang recht gut. Die Sprachqualität lässt jedoch zu wünschen übrig. Mobile teltarif-Webseite im vorinstallierten Dolphin Browser HD Mobile teltarif-Webseite im vorinstallierten Dolphin Browser HD
Foto: teltarif

PEARL SP-140 4.5

Auch an zwei weiteren Punkten wird deutlich, dass es sich um ein vergleichsweise preiswertes Smartphone handelt. So ist die Halterung für microSD-Speicherkarten nicht sehr gut verarbeitet. Das Einlegen einer Karte ist ein echtes Geduldspiel. Zudem ist die Hintergrundbeleuchtung der vier virtuellen Funktionstasten auf der Unterseite des Touchscreens ungleichmäßig.

Genügend Speicher für Apps

Intern stehen rund 2,7 GB Speicherplatz zur Verfügung. Somit bietet das Simvalley Mobile SP-140 genügend Platz für die Installation von Anwendungen. Daten müssen hingegen auf einer Speicherkarte (die nicht im Lieferumfang enthalten ist, installiert werden. Der Akku bietet eine Kapazität von 2 000 mAh. An Tagen mit intensiver Nutzung musste das Handy im Test jeweils am frühen Abend an die Steckdose. Bei normaler Verwendung kommt man jedoch gut über den Tag.

Das Simvalley Mobile SP-140 hat darüber hinaus eine Bluetooth-2.1-Schnittstelle an Bord, die auch drahtlose Stereo-Musik-Übertragungen ermöglicht. Der bei neueren Android-Smartpohones nicht mehr selbstverständliche Adobe-Flash-Player ist beim Pearl-Gerät noch vorinstalliert, so dass sich entsprechende Inhalte nutzen lassen.

Fazit: Gutes Dual-SIM-Smartphone mit leichten Schwächen

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 2
  • Bedienung, Handling, Software: 2
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 2,5
  • Basis-Feature des Handys: 1,5
  • Einschätzung des Redakteurs: 2
  • Gesamtnote: 2
Wer mit den genannten Nachteilen leben kann, bekommt für 219 Euro jedoch ein solides Dual-SIM-Smartphone, das allerdings auf einer nicht mehr ganz aktuellen Version des Android-Betriebssystems basiert. Abzuwarten bleibt, ob der Hersteller entsprechende Updates anbieten wird. Technisch vorgesehen ist dies zumindest.

Insbesondere die Umsetzung der Dual-SIM-Funktion gefällt deutlich besser als beim Samsung Galaxy Ace Duos, das preislich in der gleichen Liga wie das Simvalley Mobile SP-140 spielt. Zudem hinterließ die Software des Pearl-Geräts im Dauerbetrieb einen stabileren Eindruck als beim Samsung-Modell, das dafür eine bessere Verarbeitung bietet.

1 2 3

Weitere Meldungen zu Produkten von Pearl

Weitere Handy-Tests bei teltarif.de