Probleme

simquadrat-Kunden klagen über Netz-Probleme

Bei den Mobil­funk­pro­dukten von sipgate kommt es zu tech­nischen Problemen. Kunden können sich nicht ins Netz einbu­chen. Der Anbieter bestä­tigt die Störung.

Störung bei simquadrat Störung bei simquadrat
Logo: Simquadrat, Foto/Grafik/Montage: teltarif.de
Bei den Mobil­funk­pro­dukten von sipgate kommt es erneut zu tech­nischen Problemen. Die Tele­fon­gesell­schaft bestä­tigt auf einer eigens dafür einge­rich­teten Seite ihrer Home­page entspre­chende Leser­berichte. Den Angaben zufolge können die Mobil­funk­kunden keine abge­henden Tele­fonate führen und sie sind für einge­hende Anrufe nicht erreichbar.

Die Leser­hin­weise beziehen sich auf die Privat­kunden-Marke simqua­drat. Die Einschrän­kungen dürften aber auch für das Geschäfts­kunden-Produkt sipgate team gelten, das auf der glei­chen Technik beruht. Berichten Leser, die Störungen seien bereits am Sonn­tag­nach­mittag aufge­treten, so hat sipgate erst heute Vormittag eine Analyse vorge­nommen.

Den Angaben der Düssel­dorfer Tele­fon­gesell­schaft zufolge ist die Störung noch weit­rei­chender als von Lesern berichtet. Demnach könnten sich die SIM-Karten "verein­zelt" nicht ins Mobil­funk­netz einbu­chen. Das würde bedeuten, dass die Beein­träch­tigungen nicht auf Tele­fonate beschränkt sind, sondern auch den Austausch von SMS-Mittei­lungen und mobile Daten­dienste betreffen.

Kunden sollen Tele­fone neu starten

Störung bei simquadrat Störung bei simquadrat
Logo: Simquadrat, Foto/Grafik/Montage: teltarif.de
Im Laufe des Tages hat sipgate seine Störungs­mel­dung mehr­fach aktua­lisiert. Hieß es zwischen­zeit­lich, das Unter­nehmen sei "der Ursache auf der Spur", so musste man später von erneuten Einschrän­kungen berichten. Das deckt sich mit den Meldungen auf allestörungen.de. Hier berich­teten erste Kunden am Sonn­tag­abend von Problemen. Am Montag­vor­mittag häuften sich die Fehler­mel­dungen. Gegen Mittag schienen die Dienste wieder normal zu laufen und mitt­ler­weile werden erneut viele Störungs­mel­dungen abge­geben.

Zuletzt teilte sipgate mit, es komme weiterhin zu Problemen beim Einbu­chen ins Mobil­funk­netz. "Wir fahren unsere Systeme jedoch sukzes­sive wieder hoch und arbeiten mit allen Menschen und Mitteln daran, schnell und sicher wieder auf 100 Prozent zu kommen", so die aktu­elle Mittei­lung im sipgate status. Betrof­fenen Kunden wird die Empfeh­lung mit auf den Weg gegeben, das Handy hin und wieder neu zu starten.

Nutzer, die tele­fonisch nicht erreichbar sind und auf ihren Mobil­funk-Anschluss ange­wiesen sind, können versu­chen, über das Kunden­menü auf der Anbieter-Webseite eine Rufum­lei­tung zu einem anderen Fest­netz- oder Mobil­funk­anschluss zu program­mieren. Je nach Tarif und Ziel­ruf­nummer ist diese Anruf­wei­ter­schal­tung aller­dings kosten­pflichtig, sodass sie nur genutzt werden sollte, bis die Erreich­bar­keit auf dem simqua­drat-Handy wieder gewähr­leistet ist.

Wie berichtet hatte simqua­drat bereits im Januar mit einer größeren Störung zu kämpfen.

Mehr zum Thema simquadrat