Abgeschaltet

simquadrat: National Roaming im GSM-Netz abgeschaltet

simquadrat-Kunden haben National Roaming ab sofort nur noch im UMTS-Netz von o2 zur Verfügung. Wir berichten unter anderem darüber, warum das National Roaming über GSM auch für andere Provider sinnvoll gewesen wäre.
AAA
Teilen

National Roaming über GSM für simquadrat abgeschaltetNational Roaming über GSM für simquadrat abgeschaltet Wie berichtet konnten Kunden von simquadrat und sipgate team das National Roaming bei o2 nicht nur im UMTS-Netz, sondern auch im GSM-Standard nutzen. Bug oder Feature? Selbst die Moderatoren im sipgate-Blog waren sich anfangs nicht sicher und teilten auf Anfrage lediglich mit, es könne nicht garantiert werden, dass das National Roaming im GSM-Netz von o2 dauerhaft verfügbar ist.

Jetzt wurde die zusätzliche Roaming-Möglichkeit tatsächlich abgeschaltet. Diese Beobachtung von Lesern bestätigte sipgate gegenüber teltarif.de. Wir haben eine simquadrat-Karte im Sony Xperia Z3 Dual getestet und dabei ebenfalls festgestellt, dass es in der Tat nicht mehr möglich ist, das GSM-Netz von o2 zu nutzen. GSM und UMTS von E-Plus stehen weiterhin zur Verfügung. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, UMTS von o2 einzusetzen.

Das National Roaming über GSM war nie offiziell vorgesehen und eher ein technischer Fehler, der jetzt beseitigt wurde. Zudem hat der Dienst nicht mit allen Mobiltelefonen einwandfrei funktioniert, wie sich im Test von teltarif.de gezeigt hat. o2 und E-Plus bieten selbst National Roaming im jeweils anderen Netz der Telefónica ebenfalls nur über UMTS, nicht für den GSM-Standard an.

simquadrat als Modell für andere Marken

Die für einige Wochen freigeschaltete zusätzliche Roaming-Möglichkeit hat gezeigt, dass simquadrat eigentlich ein Modell auch für andere Provider in den Telefónica-Netzen hätte sein können. Während o2-Kunden vor allem durch den besseren UMTS-Ausbau von E-Plus in die Fläche profitieren, sorgte das GSM-Roaming bei simquadrat für eine bessere Erreichbarkeit in ländlichen Regionen und innerhalb von Gebäuden.

Nach der Freischaltung des National Roaming über UMTS strebt Telefónica für das kommende Jahr die Zusammenlegung der LTE-Netz von E-Plus und o2 an. Dann sollen auch simquadrat-Kunden die Möglichkeit bekommen, über den 4G-Standard vor allem schnelle Internet-Verbindungen zu nutzen. Für GSM ist perspektivisch ebenfalls eine Zusammenschaltung der beiden Telefónica-Netze geplant. Die Erfahrungen mit einigen Wochen inoffiziellem Roaming bei simquadrat haben aber gezeigt, dass die Kunden durchaus einen Mehrwert davon hätten, den Dienst auch auf die 2G-Netze zu erweitern, da der Ausbaustand von E-Plus und o2 hier regional große Unterschiede aufweist.

Teilen

Mehr zum Thema National Roaming