Mobiles Internet

simquadrat bietet ab sofort Upgrades für mehr Highspeed-Datenvolumen

simquadrat bietet ab sofort die Möglichkeit an, ungedrosseltes Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang bei Bedarf nachzubuchen. In unserer Meldung lesen Sie, in welchen Tarifen Sie zu welchen Konditionen Ihr Highspeed-Surfvolumen aufstocken können.
AAA
Teilen

Die Internet-Telefongesellschaft sipgate bietet seit knapp zwei Jahren auch einen Mobilfunktarif für Privatkunden an. Das Angebot wird unter der Marke simquadrat vermarktet und die Abrechnung erfolgt auf Prepaidbasis. Besonderheit ist, dass die Kunden standardmäßig eine lokale Festnetznummer anstelle einer klassischen Mobilfunknummer bekommen, auf der sie bundesweit ohne Weiterleitungsgebühren erreichbar sind.

Bislang waren die Datenoptionen des Anbieters vergleichsweise unflexibel. Wer sein monatliches Inklusivvolumen verbraucht hatte, wurde unweigerlich auf maximal 64 kBit/s im Downstream gedrosselt, nachdem zuvor bis zu 42 MBit/s im UMTS-Netz zur Verfügung standen. Ab sofort bietet simquadrat für zwei seiner Tarife auch die Möglichkeit an, ungedrosseltes Datenvolumen nachzubuchen.

Nachbuch-Option nicht für alle Tarife

simquadrat-Kunden können Datenvolumen jetzt bei Bedarf nachbuchensimquadrat-Kunden können Datenvolumen jetzt bei Bedarf nachbuchen Wie simquadrat gegenüber teltarif.de erklärte, räumt die Telefongesellschaft diese Option derzeit für Kunden ein, die die Smart-L-Option oder das 1-GB-Datenpaket nutzen. Für das erst im August eingeführte 2-GB-Paket ist das Angebot dagegen zurzeit nicht verfügbar. Auch für die separat erhältliche Internet-SIM-Karte, die für 9,95 Euro ein 1-GB-Paket beispielsweise für die Tablet- oder Notebook-Nutzung bietet, ist keine Nachbuch-Option vorgesehen.

Sobald die Kunden 80 Prozent ihres monatlichen Inklusivkontingents verbraucht haben, bekommen sie per SMS die Nachkauf-Option angeboten. Dabei sind im Tarif Smart L für 4,95 Euro weitere 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen zu bekommen. Kunden, die sich für das 1-GB-Datenpaket entschieden haben, zahlen 9,95 Euro und bekommen erneut 1 GB Highspeed-Volumen, bevor die Performance auf 64 kBit/s reduziert wird. Die Nachbuch-Option ist in jedem Abrechnungszeitraum nur einmal nutzbar.

So behalten Sie die Kosten unter Kontrolle

Über die Eingabe der Kombination *100# gefolgt von der grünen Hörertaste können simquadrat-Kunden jederzeit ihren aktuellen Stand auf dem Prepaid-Konto abrufen. Hier gibt es auch eine Anzeige zum Datenverbrauch, so dass die Nutzer einen Überblick darüber haben, wie viel ungedrosseltes Übertragungsvolumen sie im jeweiligen Monat noch zur Verfügung haben.

Ende November führte simquadrat für Neukunden eine Grundgebühr in Höhe von 4,95 Euro ein. Bestandskunden, die vor Einführung dieser Änderung ihre SIM-Karte bestellt hatten, können den Tarif weiterhin ohne feste Kosten nutzen. Im vergangenen Jahr war die sipgate-Marke einer der ersten Anbieter, die auf zusätzliche Roaming-Kosten in den EU-Staaten verzichtet haben. Dieses Angebot gilt auch heute noch für bis zu vierwöchige Aufenthalte im europäischen Ausland.

Teilen

Mehr zum Thema simquadrat

Weitere Meldungen zu Angeboten von sipgate und simquadrat