Parallelruf

simquadrat: Bundesweite Festnetznummer jetzt mit VoIP-Account

Gespräche alternativ am Handy und via VoIP entgegennehmen
AAA
Teilen (1)

simquadrat mit VoIP-Accountsimquadrat mit VoIP-Account Die sipgate-Marke simquadrat hat ihr Mobilfunk-Produkt um eine kostenlose VoIP-Funktion erweitert. Das teilte das Unternehmen seinen Kunden per Newsletter mit. Die Internet-Telefonie kann kostenlos zum bestehenden Prepaid-Account hinzugebucht werden und steht unmittelbar im Anschluss zur Verfügung, wie sich auch im Test von teltarif.de gezeigt hat.

simquadrat-Kunden bekommen standardmäßig eine Festnetznummer auf dem Handy, die bundesweit und darüber hinaus in der gesamten EU ohne Weiterleitungskosten erreichbar ist. Im Ausland gilt diese Regelung für bis zu vierwöchige Aufenthalte. Innerhalb Deutschlands kann das Feature unbegrenzt genutzt werden.

Ist der Internet-Telefonie-Account eingerichtet, so werden eingehende Anrufe parallel am Handy und am VoIP-Telefon signalisiert und können an beiden Endgeräten entgegengenommen werden. Die zusätzlich zur Festnetznummer buchbare Mobilfunk-Rufnummer klingelt weiterhin nur am Handy.

Handy-Tarife bleiben unverändert

An den Tarifen für abgehende Telefonate am Handy ändert sich nichts. Wer vom Internet-Telefonie-Anschluss aus ins deutsche Festnetz telefoniert, zahlt dafür 1,79 Cent pro Minute. Anrufe in die Handynetze schlagen mit einem Minutenpreis von 14,9 Cent zu Buche, während Auslandsgespräche zu Minutenpreisen ab 1,9 Cent möglich sind. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.

Für den Mobilfunk-Anschluss gebuchte Tarif-Optionen wie eine Flatrate für Telefonate ins Festnetz oder in alle deutschen Telefonnetze können mit der Internet-Telefonie nicht genutzt werden. Für VoIP bietet simquadrat derzeit auch noch keine Tarif-Optionen an.

Abgehend kann am Mobiltelefon weiterhin wahlweise die Handy- oder Festnetznummer übermittelt werden. Wird vom Internet-Telefon eine abgehende Verbindung aufgebaut, so wird generell die Festnetznummer angezeigt. Die Einstellungen für die zum Account zählende Sprachmailbox gelten gleichermaßen für Mobilfunk und VoIP. Eingehende Nachrichten werden per E-Mail übermittelt.

Test: Parallelruf funktioniert einwandfrei

Im kurzen Test von teltarif.de klappte der Parallelruf von simquadrat einwandfrei. Ein eingehendes Gespräch wurde zuerst am Internet-Telefon signalisiert, etwa eine halbe Sekunde später klingelte auch das Handy. Unabhängig davon, an welchem Endgerät das Gespräch entgegengenommen wurde, war die Sprachqualität einwandfrei.

Wenn das Handy ausgeschaltet ist, werden eingehende Anrufe am VoIP-Anschluss weiterhin signalisiert. Eine direkte Rufumleitung - beispielsweise per GSM-Steuercode zur Mailbox - ist nicht möglich.

sipgate go startet mit vergleichbaren Features

Parallel zur VoIP-Funktion bei simquadrat ist auch das neue Produkt sipgate go [Link entfernt] an den Start gegangen. Dieses bietet die gleichen Features wie simquadrat, wobei hier der Ansatz gilt, dass es zu einem VoIP-Anschluss zusätzlich eine Handynummer gibt. Umgekehrt wird simquadrat als Mobilfunk-Dienst definiert, der jetzt auch per Internet-Telefonie genutzt werden kann.

Wie bei simquadrat kostet auch bei sipgate go die Prepaid-SIM-Karte einmalig 4,95 Euro. Dabei erhalten die Kunden 5 Euro Startguthaben, so dass der Einstieg rechnerisch kostenlos ist. Grundgebühren fallen ohne gebuchte Tarif-Optionen nicht an.

Teilen (1)

Mehr zum Thema simquadrat

Weitere Meldungen zu Angeboten von sipgate