Features

simquadrat: Neue 2-GB-Datenoption und Frei-Minuten für Kundenwerbung

simquadrat führt eine neue Datenoption ein. Außerdem soll die Community-Option für eine größere Verbreitung des Mobilfunk-Angebots sorgen. Jetzt können Kunden neue Kunden werben und damit Community-weit gültige Minuten erhalten. Wir haben die Details.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

simquadrat hat zwei neue Tarif-Optionen eingeführt - ein größeres Datenpaket und eine Community-Option. Damit reagiert der Anbieter auf Kundenwünsche.

Die neue Datenoption kostet 14,95 Euro im Monat und enthält 2 GB ungedrosseltes Daten­volumen. Bis Ende Dezember beträgt die maximale Download-Geschwindigkeit 42,2 MBit/s. Die weiterhin buchbare Datenoption enthält zum Monatspreis von 9,95 Euro ein Gigabyte.

Update: Die beiden Datenoptionen schließen sich gegenseitig aus. Ein Leser weist darauf hin, dass die Buchung des 2-GB-Pakets nur dann möglich ist, wenn die Option mit 1 GB nicht aktiv ist. (Ende des Updates) Im Preisvergleich kommt das simquadrat-Angebot nicht unter die Top Ten. Hier dominieren Tarife, die auch im E-Plus-Netz auf einen Betrag von 12,90 Euro kommen. In unserem Tarif-Rechner können Sie nachrechnen, welcher Daten- oder Smart­phone-Tarif für Sie geeignet ist.

Freunde werben, Minuten erhalten

simquadrat führt neue Tarif-Optionen ein.simquadrat führt neue Tarif-Optionen ein. Die neue Community-Option sollte eigentlich Freunde-Werben heißen. Denn es handelt sich nicht um eine Community-Flatrate. Stattdessen erhalten Kunden einen Link, über den sie neue Kunden für simquadrat werben können. Werber und Geworbener erhalten zwei Jahre lang jeden Monat 60 Minuten, die sie zu anderen simquadrat-Kunden vertelefonieren können. Maximal lassen sich über diesen Mechanismus 600 Community-Minuten im Monat aufhäufen.

Die Community-Option lässt sich im simquadrat-Feature-Store kostenlos freischalten. Unzweifelhaft versucht der Anbieter, seine Kunden zu verleiten, im Freundeskreis für simquadrat zu werben. Ob daraus ein viraler Effekt entsteht, der spürbares Kundenwachstum bringt, bleibt abzuwarten.

Neue Features hatten zuletzt Seltenheitswert

Zuletzt war es um simquadrat etwas ruhiger geworden. In unserem Test und Tarifvergleich schnitt simquadrat zuletzt schlechter ab - nicht zuletzt, weil innovative Features wie die VoIP-Anbindung wieder eingestellt wurden. Auch die Smart­phone-Tarife sind im Vergleich recht teuer. Seither führte der Anbieter mit der Tarifansage immerhin eine neue Funktion ein.

Laut der Roadmap arbeitet simquadrat momentan daran, das Nachbuchen von High­speed-Volumen zu ermöglichen. Im Planungsstadium sei es, neue Roaming-Tarife einzuführen und Nachrichten auf der Mailbox per E-Mail an den Kunden zu versenden. Wann und ob diese Funktionen tatsächlich eingeführt werden, ist derzeit nicht absehbar.

Teilen

Mehr zum Thema simquadrat