Tarife

simply führt neue LTE-Allnet-Flat-Tarife ein

Allnet-Sprach- und SMS-Flat und 500 MB mit bis zu 50 MBit/s für 12,99 Euro: Drillisch hat auch bei der Marke simply neue Tarife eingeführt. Dabei setzt das Unternehmen auf Tarife, die schon bei anderen Marken existieren - und die sind nicht immer günstig.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

18 Marken hat Drillisch in seinem Portfolio. Nach und nach bekommen diese nun neue Tarife - los ging es am 1. April mit smartmobil, der künftigen Online-Premium-Marke. Und an dieser Marke und ihren Tarifen scheint sich Drillisch auch bei den anderen Marken zu orientieren. So führte McSIM neben den von uns kritisierten LTE-Mini-Tarifen Mitte des Monats auch die mit smartmobil identischen Tarife ein. Nun folgt simply: Der Discounter hat nun auch neue LTE-Tarife im Angebot. Wobei "neu" relativ ist. Denn auch die neuen simply-Tarife sind alte Bekannte.

Allnet-Tarife mit Smartmobil identisch

Neue LTE-Tarife bei simplyNeue LTE-Tarife bei simply simply adaptiert einerseits die im April eingeführten smartmobil-Tarife, übernimmt aber auch die LTE-Mini-Tarife von McSIM. Die Allnet-Flatrates sind allesamt mit einer Sprach- und SMS-Flatrate für innerdeutsche Verbindungen ausgestattet und haben eine Mindestlaufzeit von einem Monat. Durch die Kündigungsfrist ist der Kunde jedoch faktisch mindestens zwei Monate an den Tarif gebunden.

Die Nutzung von LTE ist mit bis zu 50 MBit/s möglich. Im monatlichen Grundpreis und im Datenvolumen unterscheiden sich die Tarife dann jedoch: Buchbar sind die Tarife ab 12,99 Euro monatlich (500 MB) bis hin zu 69,99 Euro (10 GB). Weitere Unterscheidungsmerkmale sind die zum Teil inkludierte Auslandsnutzung sowie die bei höherwertigeren Tarifen enthaltenen Multicards. Wer das Datenvolumen überschreitet, bei dem greift eine Datenautomatik. Alle Details zu den Tarifen entnehmen Sie unserer Meldung zu den smartmobil-Tarifen.

LTE-Mini-Tarife mit Volumenabrechnung

Die LTE-Mini-Tarife sind hingegen weniger kundenfreundlich. Sie beinhalten nur 50 bzw. 500 MB Datenvolumen, danach wird dann bis zu einer festgelegten Deckelungsgrenze pro Megabyte abgerechnet, bevor der Tarif gedrosselt wird. Wer sein Nutzungsverhalten nicht einschätzen kann, kommt so schnell zu einer hohen Rechnung. Auch SMS und Sprachtelefonie sind nicht als Flatrate, sondern nur als Kontingent enthalten. Die Tarife sind identisch mit denen von McSIM, weitere Informationen sind entsprechend dieser Meldung zu entnehmen.

Viele Marken, gleiche Tarife

Drillisch scheint eine neue Strategie anzustreben. Während der Anbieter seine zahlreichen Marken in der Vergangenheit dazu nutzte, unzählige Tarife mit leicht veränderten Spezifikationen und regelmäßig wiederkehrenden Aktionen auf den Markt zu bringen, strebt man nun offenbar eine Vereinheitlichung an. Das verwundert nicht, will sich Drillisch doch offensichtlich auf die beiden Kernmarken smartmobil (online) und yourfone (offline mit Shops) konzentrieren. Viele Marken mit unterschiedlichen Tarifen binden jedoch Kapazitäten - diese dürfte der Anbieter jedoch derzeit vor allem bei seiner Umwandlung hin zum MVNO mit eigenen Shops anderweitig benötigen. Einen Überblick über den Wandel bei Drillisch haben wir vor kurzem veröffentlicht.

Teilen

Mehr zum Thema Allnet-Flat