App

Signal Messenger: Update für iOS mit neuen Features

Der Signal Messenger für das iPhone hat ein Update bekommen, das auch neue Funk­tionen bietet. Ein Update der Android-Version ist schon seit der vergan­genen Woche verfügbar.

Signal-Update veröffentlicht Signal-Update veröffentlicht
Foto/Montage: teltarif.de, Icons: Signal/Apple
Der Signal Messenger gehört zu den Anwen­dungen, die in den vergan­genen Wochen von den Diskus­sionen um die neuen Nutzungs­bestim­mungen von WhatsApp profi­tiert haben. Signal legt beson­deren Wert auf Daten­schutz, Privat­sphäre und die Ende-zu-Ende-Verschlüs­selung für Nach­richten, sodass der WhatsApp-Konkur­rent zahl­reiche neue Nutzer gewonnen hat.

Nach und nach bauen die Entwickler nun auch die Features aus, die der Signal Messenger seinen Kunden bietet. Im AppStore von Apple ist jetzt die Version 5.4 der Anwen­dung veröf­fent­licht worden. Mit dem Update haben die Program­mierer unter anderem dafür gesorgt, dass klei­nere Abstürze, die einige Anwender beklagt haben, der Vergan­gen­heit ange­hören.

Bessere Bedie­nungs­hilfen für blinde Nutzer

Signal-Update veröffentlicht Signal-Update veröffentlicht
Foto/Montage: teltarif.de, Icons: Signal/Apple
Wie die Entwickler im Chan­gelog zum neuen Update des Signal Messen­gers für das iPhone mitteilen, wurde auch die Unter­stüt­zung von Bedie­nungs­hilfen für blinde und sehbe­hin­derte Nutzer verbes­sert. So kann beispiels­weise die VoiceOver-Funk­tion für die Wieder­gabe von Nach­richten genutzt werden. Eben­falls neu ist ein schnel­lerer Nach­richten-Versand in großen Gruppen.

Nutzer, die ihren Nach­richten Dateien wie Fotos oder Videos anhängen, haben nach der Instal­lation der neuen Signal-Version einen neuen Fort­schritts­balken zur Verfü­gung, über den sich der Upload über­wachen lässt. Dem Chan­gelog zufolge hat es auch beim Design leichte Verän­derungen gegeben.

Android-Update schon Anfang Februar

Für die Nutzer von Android-Smart­phones hatte Signal bereits in der vergan­genen Woche ein kleines Soft­ware-Update im Google Play Store veröf­fent­licht. Dem Chan­gelog zufolge wurde unter anderem ein Fehler im Zusam­men­hang mit der Anzeige verpasster Anrufe behoben. Es handelt sich demnach - anders als jetzt für das iPhone - eher um einen Bugfix, der keine neuen Funk­tionen mit sich bringt.

Als weitere Neue­rungen werden indi­vidu­elle Hinter­gründe für einzelne Unter­hal­tungen oder auch für alle Konver­sationen genannt. Dazu kommt die Unter­stüt­zung für animierte Sticker. Diese Neue­rungen wurden aller­dings bereits mit einem Ende Januar veröf­fent­lichten größeren Update einge­führt. Details zum Januar-Update für den Signal Messenger haben wir bereits in einer weiteren Meldung veröf­fent­licht.

Mehr zum Thema Smartphone-Messaging