Erhöhte Sicherheit

Dezember-Patch: Galaxy S20 FE, Z Fold 2, S9(+) und Note 10

Samsung tritt eine Update-Welle für den Android-Sicher­heits­patch des aktu­ellen Monats los, von der Galaxy S20 FE, Galaxy Z Fold 2 5G, Galaxy S9, Galaxy S9+ und Galaxy Note 10 profi­tieren.

Dezember-Patch für fünf Galaxys (hier Z Fold 2) Dezember-Patch für fünf Galaxys (hier Z Fold 2)
Andre Reinhardt
Samsung verteilt ab sofort die Dezember-Ausgabe des Android-Sicher­heits­patches für das Galaxy S20 FE, das Galaxy Z Fold 2 5G, das Galaxy Note 10, das Galaxy S9 und das Galaxy S9+.

Dezember-Patch für fünf Galaxys (hier Z Fold 2) Dezember-Patch für fünf Galaxys (hier Z Fold 2)
Andre Reinhardt
Die entspre­chenden Updates wurden bereits in Europa gesichtet. Viel Spei­cher­platz müssen Sie nicht für die Instal­lation opfern, da sich am eigent­lichen Betriebs­system nichts ändert. Um das Mobil­gerät möglichst effi­zient gegen Schad­soft­ware und Fremd­zugriffen abzu­schotten, ist ein Down­load empfeh­lens­wert. Es werden Schwach­stellen inner­halb des Android-Betriebs­sys­tems und der One-UI-Ober­fläche behoben.

Drei eins­tige Samsung-Ober­klas­semo­delle werden sicherer

Der südko­rea­nische Hersteller agiert bei einigen Smart­phones äußerst flott, wenn es um die Bereit­stel­lung des monat­lichen Sicher­heits­patches geht. So verteilte das Unter­nehmen bereits Mitte November das Dezember-Soft­ware-Pflaster durch eine Beta­ver­sion für das Galaxy S20. Jetzt sind fünf High-End-Modelle der Jahre 2018, 2019 und 2020 an der Reihe. Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ feiern in einem Vier­tel­jahr ihr drei­jäh­riges Bestehen, noch gehören sie aber nicht zum alten Handy-Eisen. In Europa hält der Dezember-Sicher­heits­patch für das Duo Einzug.

Datenblätter

Die Firm­ware erhöht sich nach der Aktua­lisie­rung auf die Versi­ons­nummer G960FXXSCFTK2 (Galaxy S9) und G965FXXSCFTK2 (Galaxy  S9+). Samsung wird die Galaxy-S9-Serie noch bis 2022 mit Updates versorgen. Aller­dings nur in Form von Sicher­heits­patches, die mit der Zeit unre­gel­mäßiger daher­kommen. Unter anderem in Deutsch­land, der Schweiz, Italien und Frank­reich wurde die Dezember-Opti­mie­rung für das Galaxy Note 10 gesichtet. Die Soft­ware weist die Versi­ons­nummer N97xFXXS6DTK8 auf. Das aus dem Spät­sommer 2019 stam­mende Phablet hat noch einen etwas längeren Support als das Galaxy S9 vor sich.

Auch die aktu­elle Speer­spitze wird versorgt

Das Galaxy S20 FE ist ein gelun­genes Side­grade, das manches besser, anderes aber schlechter als das regu­läre Galaxy S20 macht. Auch für dieses Modell geht es hoch auf die Android-Sicher­heits­ebene Stand 1. Dezember 2020. User aus Deutsch­land, Spanien und dem Verei­nigten König­reich berich­teten bereits über eine erfolg­reiche Aktua­lisie­rung auf die Firm­ware G781BXXS1ATL1. Zunächst wird die 5G-Version bedacht, die LTE-Version folgt in Kürze. Wer vom Touch­screen-Problem betroffen ist, profi­tiert aller­dings nicht. Samsung nahm abseits des Sicher­heits­patches keine weiteren Anpas­sungen vor.

Abschlie­ßend dürfen sich Besitzer des Galaxy Z Fold 2 5G über die Dezember-Ausbes­serung freuen. In der Redak­tion konnten wir auch schon unser Exem­plar des Fold­ables entspre­chend updaten. Die Firm­ware­ver­sion lautet F916BXXS1BTK1. Der Down­load ist etwa 172 MB groß. Wir wurden durch SamMobile (1, 2, 3) auf die neuen Soft­ware­ver­sionen aufmerksam.

Mehr zum Thema Update