Digitalradio

Neues, portables DAB+/Bluetooth-Radio von Sharp

Sharp hat mit dem Tokyo Portable Digital Radio ein neues Digi­tal­radio auf den Markt gebracht. Wir haben uns die Funk­tionen des Modells näher ange­schaut.

Der japa­nische Elek­tronik­kon­zern Sharp Consumer Elec­tro­nics hat mit dem Tokyo Portable Digital Radio (DR-P420) ein neues Digi­tal­radio auf den Markt gebracht. Das trag­bare Radio mit kabel­losem Blue­tooth-Strea­ming ist ab sofort verfügbar.

Radio plus Blue­tooth-Strea­ming

Das DR-P420 verfügt über Radio­emp­fang mittels DAB+, DAB und UKW, zusätz­lich bietet das Modell kabel­loses Blue­tooth-Musik­strea­ming.

Batte­rie­betrieben hat das Radio laut Herstel­ler­angaben eine Spiel­zeit von bis zu 16 Stunden, alter­nativ kann das Gerät über seinen USB-Port an Strom ange­schlossen werden. Radio­hörer können entweder über den einge­bauten Laut­spre­cher oder mit Kopf­hörern den Lieb­lings­sender hören. Kabel­kopf­hörer können einfach über den jewei­ligen Anschluss verbunden werden, alter­nativ sind dank Blue­tooth-Strea­ming auch Wire­less-Kopf­hörer mit dem Radio kompa­tibel. Das Tokyo Portable Digital Radio von Sharp Das Tokyo Portable Digital Radio von Sharp
Fotro: Sharp
Je 20 DAB+- und UKW-Sender können für den schnellen Abruf gespei­chert werden. Das Radio verfügt darüber hinaus über eine auto­mati­sche Zeit-/Datums­ein­stel­lung, eine Such­lauf­funk­tion sowie eine Weck­funk­tion. Außerdem kann die System­sprache auf eine von sieben Spra­chen umge­stellt werden. Das Tokyo Portable Digital Radio ist in den Farben Midnight Black, Steel Blue, Blossom Pink und Snowy White erhält­lich und kostet knapp über 40 Euro.

Modell ist kein Unikat

Unser Eindruck von dem Gerät: Es ist weder vom Design, noch von den Funk­tionen her etwas Beson­deres. Solche Digi­tal­radios gibt es seit über zehn Jahren im Markt. Für Einsteiger beim Thema DAB+ ist es aber ein ideales Gerät, und es macht dank seiner Funk­tionen und der kompakten Größe auch als Reise- oder Urlaubs­radio einen guten Job.

In unserem Podcast haben wir uns mit der Frage beschäf­tigt, ob der Verkehrs­funk noch zeit­gemäß ist.

Mehr zum Thema DAB+