griffig

Neues Senioren-Handy Doro PhoneEasy 341gsm

Große Tasten, Monochrom-Display und Notruf-Taste
Von Susanne Kirchhoff
Kommentare (110)
AAA
Teilen (1)

Leicht bedienbare Handys haben eine große Zielgruppe. So bringt der schwedische Hersteller Doro mit dem 341gsm ein weiteres Modell seiner PhoneEasy-Reihe auf den Markt. Diese sind besonders für Senioren und Personen mit Sehbehinderungen konzipiert.

Das Doro PhoneEasy 341gsm ist 125 mal 52 mal 16 Millimeter groß und wiegt 97 Gramm. Ein großes schwarz-weißes Display soll für gute Lesbarkeit dienen und große, deutlich auseinander liegende Tasten sorgen für eine einfache Bedienung. Hier hat Doro dem österreichischen Konkurrenten Emporia etwas voraus, denn dessen auf der CeBIT neu vorgestellte Modelle Elegance und Solid besitzen eine fast ebene Tastatur, bei der die einzelnen Tasten mit den Fingern kaum zu unterscheiden sind.

Funktionsumfang, Preis und Verfügbarkeit

Doro PhoneEasy 341gsm (vorne)Doro PhoneEasy 341gsm Das PhoneEasy 341gsm besitzt ein Telefonbuch mit bis zu 300 Einträgen und eignet sich für das Telefonieren und SMS schreiben. Über die Notruftaste auf der Rückseite wird eine abgespeicherte Liste von fünf Rufnummern der Reihe nach angewählt und eine Notruf-SMS an die Rufnummer versendet. Des Weiteren besitzt das Doro PhoneEasy 341gsm zehn mögliche Kurzwahl-Nummern, Weck- und Erinnerungsfunktion, Headset, und Vibrationsalarm. Nicht genutzte Menü-Einträge können nach Wunsch ausgeblendet werden.

Das Doro PhoneEasy 341gsm ist in schwarz und weiß ab etwa 72 Euro im Handel erhältlich.

Wer lieber ein Farb-Display nutzen möchte, für den ist vielleicht das Modell PhoneEasy 342gsm interessant. Es ist in Bezug auf Design und Funktionsumfang bis auf das Display mit dem 342gsm identisch und ab etwa 100 Euro zu haben. Das Doro-Modell PhoneEasy 345gsm ab etwa 95 Euro bietet neben dem farbigen Display auch noch Bluetooth und FM-Radio.

Teilen (1)