Smart Car

Seat Droppit: Einkaufen und beim Parken liefern lassen

Mit digitalen Diensten versuchen sich Autohersteller stärker voneinander zu differenzieren, so wie Seat in Kooperation mit Parkhausbetreiber Saba. Man will das Liefern von Einkäufen direkt in den Kofferraum des eigenen Autos testen.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (2)

Seat hat gemeinsam mit dem spanischen Mobilitäts-Spezialisten Saba eine App für die Zustellung von Online-Einkäufen direkt in den Kofferraum des Käufers entwickelt. Mit Hilfe von Droppit könnten sich Nutzer ihre Einkäufe direkt ins Auto liefern lassen, sofern dieses in einem Parkhaus von Saba abgestellt ist, teilte die Volkswagen­tochter mit. In einer sechsmonatigen Pilotphase in den zwei Parkhäusern Pau Casals und Lluís Companys in Barcelona soll die Lösung zusammen mit dem Online-Supermarkt Deliberry und dem Kurierdienst Glovo getestet werden. Smart CarSeat will Lieferungen beim Online-Shopping neu definieren Der Kunde liefert beim Parken den Autoschlüssel einem Saba-Mitarbeiter vor Ort ab, der dann für die Lieferung in den richtigen Kofferraum verantwortlich ist. Der Prozess solle in Zukunft noch einfacher gestaltet werden, indem zum Beispiel der Lieferant oder Parkhaus­mitarbeiter sich per Fingerabdruck in der App ausweist und damit automatisch einmalig Zugriff auf den Kofferraum erhält.

Auch Amazon hatte vor knapp zwei Jahren gemeinsam mit DHL und dem Autobauer Audi die Lieferung direkt in den Kofferraum der Kunden in einem Pilotprojekt in München getestet. Im Zuge des rasanten Wachstums im Online-Handel werden alternative und effizientere Zustellverfahren immer wichtiger. Amazon testet derzeit in den USA auch die Lieferung direkt in die Wohnung, wobei sich der Zusteller mit Hilfe eines Scanners einmaligen Zugang durch die mit einem digitalen Schloss verriegelte Haustür verschaffen kann.

Neue Wachstumsmöglichkeiten für Seat

Alonso Arantxa, Entwicklungs­leiter von Seat, sagte dazu: "Lösungen wie Droppit bieten eine wertvolle und persönliche Erfahrung. Mit dieser Art von Initiative möchte Seat sein Engagement für die Digitalisierung von Fahrzeugen vorantreiben. Die Integration von zwei so dynamischen und spezialisierten Partnern wie Glovo und Deliberry in diesem Projekt zeigt das zukünftige Potenzial der Vereinbarung zwischen Seat und Saba."

Smart Car
In Kooperation mit Saba sollen Einkäufe direkt im Kofferraum des eigenen Seat-Autos landen
Ins Rollen gebracht wurde die Kooperation zwischen Seat und Saba auf der Automobile Barcelona, einer internationalen Fahrzeug­schau in der katalanischen Hauptstadt. Saba will auf diese Weise ein Teil des wachsenden Ökosystems von Seat rund um Fahrzeug-relevante Dienste im digitalen Zeitalter werden.

Laut den beiden Partnern könnte in einem nächsten Schritt ein gemeinsam entwickeltes App-basiertes Reservierungs­system in Parkhäusern kommen, angeschlossen an ein passendes Bezahl­system. Auch ein gemeinsames Projekt Pathfinder 2.0 soll auf der Agenda stehen, heißt es. Letzteres soll das Finden von freien Park­plätzen in Echtzeit ermöglichen und sich an den individuellen Bedürfnissen der Fahrer orientieren.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, wie Sie schon jetzt eine intelligente Parkplatzsuche nutzen können.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Auto