Streaming

ScreenHitsTV: Gemeinsame App für Netflix, Disney+ & Co.

Mit Screen­hits will der erste Aggre­gator für diverse Strea­ming-Dienste wie Netflix, Disney+ und Co. an den Start gehen. Die App wird aber nicht kostenlos sein.

Neue Plattform ScreenHitsTV Neue Plattform ScreenHitsTV
Screenshot: Michael Fuhr
Viele Deut­sche haben inzwi­schen mehrere Strea­ming-Dienste abon­niert. Das Technik­un­ter­nehmen ScreenHitsTV hat eine App vorge­stellt, bei der diverse abon­nierte Strea­ming-Platt­formen auf einem einzigen Inter­face verfügbar werden sollen.

Ein Inter­face für mehrere Strea­ming-Ange­bote

Neue Plattform ScreenHitsTV Neue Plattform ScreenHitsTV
Screenshot: Michael Fuhr
Für den deut­schen Markt wären die Anbieter Amazon Prime, Netflix und Disney+ inter­es­sant, des Weiteren gibt es Zugang zu den hier­zu­lande nicht verfüg­baren Platt­formen itv Hub und Starz. Wie ScreenHitsTV mitteilt, soll es neben On-Demand-Ange­boten auch Zugang zu einem Live-TV-Portal geben. Strea­ming-Anbieter zahlen laut über­ein­stim­menden Medi­en­be­richten nichts für die Inte­gra­tion in die App, auch teile man Nutzungs­daten mit den Platt­formen.

Das Verfahren ähnelt Aggre­ga­toren, die man vor allem aus dem Inter­net­radio-Bereich kennt, etwa TuneIn oder radio.de. Im Bewegt­bild­markt gibt es in Deutsch­land mit der Platt­form Joyn ein vergleich­bares Angebot, aller­dings aus dem Free-TV-Markt heraus.

Wie CEO Rose Adkins betont, habe die Video-Aggre­gator-App im Kontrast zum klas­si­schen Bezahl­fern­sehen den Vorteil, dass Kunden gezielt ihr Programm abon­nieren können, während Nutzer des Kabel­fern­se­hens meist für zahl­reiche Kanäle bezahlen, die sie über­haupt nicht nutzen.

1,99 Dollar pro Monat

Verfügbar wird die neue App ab Ende Mai in mehreren Ländern, darunter Groß­bri­tan­nien oder die USA. Ob auch Deutsch­land mit dabei ist, steht noch in den Sternen. Der Spaß ist aller­dings nicht kostenlos, zum ohnehin anfal­lenden Abo für die Strea­ming-Dienste kommen noch weitere Kosten dazu, denn die App soll 1,99 Dollar pro Monat kosten. Das Unter­nehmen hofft trotzdem auf viele Kunden, da eine bessere Navi­ga­tion durch diverse Strea­ming-Ange­bote so attraktiv ist, dass Kunden dafür extra zahlen würden.

Laut eigenen Angaben soll es neben Apps für Android auch Appli­ka­tionen für Smart-TVs von Samsung und den Amazon Fire-TV-Stick geben. Auch klas­sisch auf dem Desktop soll ScreenHitsTV verfügbar sein.

Warnung: Angebot mögli­cher­weise nicht seriös

Wie die öster­rei­chi­sche Tages­zei­tung "Stan­dard" und der Bran­chen­dienst "Golem" warnen, seien die Infor­ma­tionen zum Angebot jedoch nicht eindeutig. Die Website des Dienstes bestehe bisher nur aus einer Home­page, auch gibt es kein Impressum oder Kontakt­daten. Inter­es­sierte könnten sich dort nur mit ihrer E-Mail-Adresse regis­trieren, um sich ein kosten­loses Jahresabo für eine Strea­ming-Platt­form ihrer Wahl zu sichern.

teltarif.de wird am Ball bleiben und berichten, sobald die App offi­ziell an den Start gegangen ist. Da bisher die Serio­sität des Ange­bots noch unklar ist, können wir zumin­dest ein Abo noch nicht empfehlen.

Mehr zum Thema Streaming