Konter

Wingo: Zahl nicht zweimal

Wingo, 100-Prozent-Tochter der Swisscom, ist die schweizerische Version von Congstar. Mobilfunk, Festnetz. Internet und TV gibts für 99 Franken (85 Euro) komplett.
AAA
Teilen (4)

Auf die neuen Tarife von Sunrise und das Salt Festnetzangebot via Glasfaser hat der Schweizer Marktführer Swisscom über seine Discount-Tochter Wingo erstaunlich schnell reagiert.

Unter dem Motto "Wingo: daheim und unterwegs – alles drin", zahlen Wingo Kunden, die Internet für zu Hause und unterwegs kombinieren, seit Mittwoch nur einmal dafür. Mit dem neuen Konvergenzangebot, das den sinnigen Tarifnamen "Zahl nicht zweimal" trägt, ist für 94 Schweizer Franken (80 Euro).- pro Monat alles dabei: „Sauschnelles“ Internet für zu Hause und unterwegs sowie unbegrenzte Telefonate und SMS in alle Schweizer Netze. Wingo TV gibt's außerdem für weitere 5 Franken (ca. 4 Euro) dazu, macht unterm Strich 99 Franken oder 85 Euro im Monat.

Über Glasfaser 1 GBit/s

Wingo ist die Schweizer Antwort auf Congstar. Dort gibt es Glasfaser-Internet, Mobilfunk und TV für 80 Euro/Monat.Wingo ist die Schweizer Antwort auf Congstar. Dort gibt es Glasfaser-Internet, Mobilfunk und TV für 85 Euro/Monat. Wo schon Glasfaser liegt, bietet Wingo über Glasfaser daheim bis zu 1 GBit/s Up- und Download an. Steht nur DSL zur Verfügung, hängt es von der technischen Situation vor Ort ab. Der monatliche Bündelpreis wurde von 130 Franken (111 Euro) auf 94 Franken (80 Euro) gesenkt.

Wingo Kunden mit Internet daheim und einem Wingo Mobilanschluss surfen auch unterwegs in „Fullspeed“ im Schweizer Swisscom Netz. Sie können in der Schweiz in alle Schweizer Netze telefonieren und SMS verschicken. Eine vertragliche Mindestvertragsdauer gibt es auch nicht.

Wingo TV Option günstiger

Die Wingo TV Option wurde von 14 (12 Euro) auf 5 Franken (4 Euro) gesenkt. Darin inbegriffen sind, wie bisher, mehr als 150 Sender (davon 80 in HD), bis zu 100 Stunden Aufnahmezeit und 7 Tage Replay (verpasste Sendungen noch einmal anschauen, ohne sie vorher explizit aufgenommen zu haben).

Alles im Griff mit "my Wingo"

Bestehende Wingo Kunden können das neue Angebot "Don't pay twice" ("Zahle nicht zweimal") über ihr Online-Kundenkonto "my Wingo" aktivieren. Hier erhalten sie auch Informationen zu Kosten und möglichen Optionen, die bei Bedarf angepasst werden können.

Welche Wingo Mobilnummer der Kunde mit seinem Internet zu Hause verbinden möchte, kann er flexibel wählen und monatlich anpassen – ebenfalls über das „my Wingo“-Kundenkonto.

Wingo, eine Online-Telekommunikations-Marke

Wingo ist – wenn man so will – eine Art „Congstar“ des Schweizer Marktführers Swisscom.

Wingo ist „für alle, die wissen was sie wollen“: Es gibt keine Mindestvertragsdauer, keine unnötigen Extras, und ein sehr gutes Netz, erklärt das Unternehmen auf seiner Homepage. Auf wingo.ch. können Kunden alle Produkte bestellen und bei Bedarf Antworten in den umfassenden FAQ’s finden. Wingo Mobile gibt's auch bei verschiedenen Schweizer Mobilfunkfach- und Versandhändlern, wie mobilezone.ch und anderen. Kunden erreichen Wingo via Facebook, Twitter, YouTube und Instagram oder übers Kontaktformular. Sollte es größere Probleme geben, steht eine kostenpflichtige Hotline unter einer 0900-Rufnummer (0900-949 392), zu 1,50 Franken die Minute (etwa 1,29 Euro/Minute), wobei nur die ersten 10 Minuten berechnet werden, zur Verfügung.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Schweiz