Themenspezial: Unterwegs Ausland

Das kostet Mobilfunk-Roaming in der Schweiz

In der Schweiz gelten die EU-Roaming­kon­ditionen nicht. Zum Teil werden empfind­liche Zusatz­kosten fällig. Wir haben uns einen Über­blick verschafft.

Die Schweiz gehört nicht der Euro­päi­schen Union an. Sie gehört - anders als ihr kleines Nach­bar­land Liech­ten­stein - auch nicht zum Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum. Das heißt für Mobil­funk-Kunden, dass der regu­lierte EU-Tarif in der Eidge­nos­sen­schaft - anders als in allen anderen Nach­bar­län­dern Deutsch­lands - nicht gilt. Im Gegen­teil: Je nach Netz­betreiber oder Provider werden empfind­liche Zusatz­kosten für Tele­fonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung in der Schweiz berechnet.

Von den vom EU-Stan­dard­tarif abwei­chenden Roaming-Kondi­tionen sind nicht nur Schweiz-Urlauber betroffen. Wer sich in Grenz­nähe (z.B. am Hoch­rhein oder am Bodensee) aufhält, muss damit rechnen, dass sich das Smart­phone auto­matisch ins schwei­zeri­sche Netz einbucht. Im Zwei­fels­fall ist es empfeh­lens­wert, manuell das deut­sche Heimat­netz auszu­wählen, um diese mögliche Kosten­falle auszu­schließen. Doch spätes­tens, wenn man die Grenze über­schritten hat, hilft die manu­elle Netz­wahl nicht mehr weiter, denn nach wenigen Kilo­metern sind nur noch die schwei­zeri­schen Netze verfügbar.

Telekom: Roam like at home für Vertrags­kunden

In der Schweiz gilt der regulierte EU-Tarif nicht In der Schweiz gilt der regulierte EU-Tarif nicht
Foto: Image licensed by Ingram Image/Montage: teltarif.de
Als einziger deut­scher Mobil­funk-Netz­betreiber rechnet die Deut­sche Telekom Inter­national Roaming in der Schweiz zumin­dest für Vertrags­kunden zu den glei­chen Kondi­tionen wie in EU- und EWR-Staaten ab. Sprich: Es greift die Roam like at home genannte Rege­lung, mit der die Kunden ihren Vertrag weit­gehend zu den glei­chen Bedin­gungen wie inner­halb Deutsch­lands nutzen können. Selbst die StreamOn-Optionen, die für Neukunden spätes­tens ab Juli und für Bestands­kunden zum 31. März 2023 wegfallen, stehen bei Aufent­halten in der Schweiz zur Verfü­gung.

Prepaid­kunden der Deut­schen Telekom können das Daten­volumen ihres Tarifs in der Schweiz nutzen. Für Tele­fonate und den SMS-Versand werden hingegen Zusatz­kosten fällig. Anrufe nach Deutsch­land kosten teure 1,49 Euro pro Minute, für einge­hende Verbin­dungen wird ein Minu­ten­preis von 69 Cent berechnet, wenn das Smart­phone in den Netzen von Sunrise und Swisscom roamt. Wird das Salt-Netz genutzt, so werden zusätz­lich 87 Cent pro Minute berechnet.

Über­sicht: Roaming-Kondi­tionen der Netz­betreiber in der Schweiz

  Telekom Voda­fone Telefónica (o2)
  Vertrag Prepaid Vertrag Prepaid Vertrag Prepaid
Gespräche
(abge­hend)
(pro Min.)
0,00 1) 1,49 1,09-1,21 3) 1,21-1,82 3) 0,54
Gespräche
(einge­hend)
(pro Min.)
0,00 0,69-0,87 3) 0,73 0,96 0,26
SMS 0,00 1) 0,39 0,49-0,55 3) 0,49-0,84 3) 0,39
Mobile Daten Inlands­preis 2) 0,20 pro 50 kB 0,23 / MB
Stand: Juni 2022. Preise in Euro.
1) Maximal 1000 Minuten und 1000 SMS pro Monat. In einem Tarif ohne Allnet-Flat­rate fallen max. 0,22 Euro pro Minute und max. 0,07 Euro pro SMS an.
2) Es steht das jewei­lige Inlands­daten­volumen unge­dros­selt zur Verfü­gung. Im Anschluss wird die Band­breite für Vertrags-Kunden auf 64 kBit/s und für Prepaid-Kunden auf 32 kBit/s gedros­selt. Ohne Inklusiv-Volumen fallen max. 0,23 Euro pro MB an.
3) Der güns­tige Preis gilt im jewei­ligen Part­ner­netz. (Telekom: Sunrise, Swisscom; Voda­fone: Swisscom)

Voda­fone: EasyTravel-Option für güns­tiges Schweiz-Roaming

Voda­fone-Kunden können Inter­national Roaming in der Schweiz zwar grund­sätz­lich auch ohne gebuchte Option nutzen. Preise von 1,21 Euro pro Minute für abge­hende Gespräche, 73 Cent pro Minute für einge­hende Verbin­dungen und 50 Cent pro über­tra­genem 50-kB-Daten­paket sind aber eher abschre­ckend. Mit EasyTravel kann der Tarif gegen eine zusätz­liche Grund­gebühr fast wie inner­halb Deutsch­lands genutzt werden. Anrufe und SMS sind auf 500 Minuten und SMS pro Tag begrenzt. Darüber hinaus werden ggf. 20 Cent pro Minute und Kurz­mit­tei­lung berechnet.

EasyTravel kann für einen Tag zum Preis von 5,99 Euro gebucht werden. Für eine Woche berechnet Voda­fone 19,99 Euro. Wer häufig in Länder reist, in denen die EasyTravel-Optionen greifen, kann das Feature auch als länger­fristig und mit Preis­vor­teil buchen: mit sechs Monaten Mindest­lauf­zeit für 7,99 Euro pro Monat, mit zwölf Monaten Binde­frist für monat­lich 4,99 Euro. Für CallYa-Kunden stehen zwar keine Schweiz-Optionen für Tele­fonate und SMS zur Verfü­gung. Für 9,99 Euro kann aber ein 1-GB-Daten­paket gebucht werden, das zwei Wochen lang gültig ist.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, warum o2-Kunden mit älteren Tarifen im Vorteil sind.

1 2 3
nächste Seite:

Mehr zum Thema Roaming