Kurz-Test

Hands-On: Saygus V² für mehrere Be­triebs­systeme gleich­zeitig

Immer wieder schaffen es kleine Firmen, mit unge­wöhnlichen Smartphones zu über­raschen. Das US-amerikanische Unter­nehmen Saygus hat mit dem V² ein Android-Smartphone vorge­stellt, das zwei microSD-Slots für eine Speicher­erweiterung von bis zu einem halben Terabyte bietet.
Von der CeBIT in Hannover berichtet
AAA
Teilen

Immer wieder schaffen es kleine Firmen, mit ungewöhnlichen Smartphones zu überraschen. Das ist auch dem US-amerikanischen Unternehmen Saygus aus Salt Lake City gelungen, das auf der diesjährigen CeBIT das V² zeigt (Halle 5, Stand A50). Wenn Chad Sayers, der CEO und Gründer von Saygus, dieses Gerät am Messestand vorführt und darüber spricht, kommt er ins Schwärmen: "Es ging uns nicht um Geld, sondern um ein einzigartiges Benutzererlebnis. Wir haben deshalb ein Gerät entwickelt, das wir in unseren Händen halten wollten, von dem wir geträumt haben."

Saygus V² im Hands-On: Von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-LiebhaberSaygus V² im Hands-On
Weitere Bilder mit Klick
Das Ergebnis ist ein 67 mal 137 mal 9,7 Millimetern großes und rund 141 Gramm schweres 5-Zoll-Android-Smartphone, das selbst bei einem anspruchsvollen Nutzer kaum Wünsche offen lässt. Entwickelt und designt wurde das Gerät in den USA, hergestellt wird es in Fernost. Mittelfristig soll aber die gesamte Produktion in den US-Bundesstaat Utah verlegt werden. Da das Saygus V² möglicherweise schon bald auch in Deutschland auf den Markt gebracht wird, haben wir uns auf der CeBIT das Vorserienmodell näher angesehen.

Leistungsstark und unkonventionell

Angetrieben wird das Smartphone von einem nicht näher spezifizierten 2,5-GHz-Quad-Core-Snapdragon-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, dem 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Einen Benchmark-Test konnten wir leider nicht durchführen. Mit dieser Konfiguration dürfte sich das Gerät aber in einem solchen Testlauf einen der vorderen Plätze sichern. Wie zu erwarten ist, liefen die auf dem Smartphone ausprobierten Spiele und Multimedia-Anwendungen ruckelfrei.

Saygus V² im Hands-On: Von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-LiebhaberSmartphone bringt zwei microSD-Kartenslots mit Mit 64 GB ist der interne Speicher sehr großzügig bemessen. Wem dies aber immer noch nicht ausreicht, kann den Speicher per microSD-Karte erweitern. Unkonventionell ist, dass hierzu gleich zwei microSD-Card-Slots bereitstehen. Pro Slot werden MicroSDXC-Karten mit einer Kapazität von bis zu 256 GB unterstützt. Theoretisch kann es das V² also auf bis zu ein halbes Terabyte Speicherplatz bringen.

21-Megapixel-Kamera für scharfe Fotos

Ebenfalls erwähnenswert ist die Rück-Kamera, die mit 21 Megapixel auflöst. Die Technik hierfür soll von Sony stammen. Es ist also gut möglich, dass bereits der neue Sony Exmor RS IMX230 CMOS-Sensor verbaut wurde. Die Front-Kamera bringt es auf immer noch beachtliche 13 Megapixel. Beide Kameras verfügen über einen optischen Stabilisator. Damit dürften selbst bei schlechten Lichtverhältnissen verwacklungsfreie Fotos gelingen. Saygus V² im Hands-On: Von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-LiebhaberSmartphone-Gehäuse besteht aus Kevlar

Kommunikationsfreudig: LTE, NFC, Infrarot und WirelessHD stehen bereit

Unterstützt werden alle gängigen Mobilfunkstandards inklusive LTE, sodass das Smartphone auf der ganzen Welt einsetzbar sein sollte. Das Gerät funkt außerdem im 2,4- und 5-GHz-Bereich in den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n/ac. Zur drahtlosen Kommunikation stehen zusätzlich noch NFC und Bluetooth 4.0 bereit. Dank Infrarot-Schnittstelle kann das V² zu Hause die TV-Fernbedienung ersetzen.

Bei der drahtlosen Übertragung der Smartphone-Anzeige auf den Fernseher wird auf den Standard WirelessHD gesetzt. Das funktionierte im Test am Stand ganz gut. Die Anzeige wurde ohne große Verzögerung übertragen, sodass sich das Smartphone beispielsweise auch dazu eignet, Android-Games bequem von der Couch aus auf dem TV zu spielen.

Die weitere Ausstattung runden ein GPS-Empfänger, ein seitlich platzierter Fingerabdrucksensor, Audiotechnologie (Lautsprecher und Mikrophone) von Harman Kardon und ein wechselbarer Akku ab, dessen Kapazität 3 100 mAh beträgt. Dieser kann dank Wireless-Qi-Technologie auch kabellos geladen werden. Saygus V² im Hands-On: Von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-LiebhaberSmartphone-Anzeige per WirelessHD auf den Fernseher übertragen

Multi-Boot-fähig und Outdoor-geeignet

Auf dem Smartphone läuft im Moment noch Android 4.4 Kitkat. Android 5.0 Lollipop sei aber bereits in Arbeit. Chad Sayers setzt außerdem darauf, dass für das V² Custom-ROMs entwickelt werden, nicht zuletzt deshalb, weil das V² auch das Booten von Betriebssystemen direkt von microSD-Karten aus erlaubt. Es ist ausdrücklich vorgesehen, dass auf dem Gerät auch mehrere Betriebssysteme parallel zueinander installiert werden können. Das macht das V² besonders für Entwickler und experimentierfreudige Anwender interessant.

Auch Outdoor-Sportler dürften an dem V² Gefallen finden. Gorilla Glass schützt das 5-Zoll-FullHD-Display vor Kratzern. Zusätzlich besteht das Gehäuse aus dem Material Kevlar, das auch bei kugelsicheren Westen zum Einsatz kommt. Das dürfte dafür sorgen, dass das Smartphone ziemlich robust und widerstandsfähig ist. Es ist außerdem nach der IP57-Norm staub- und wasserdicht. Und trotzdem sieht das V² nicht wie ein typisches Outdoorgerät aus, sondern überzeugt mit einem schicken Design, das Chad Sayers zufolge durch amerikanische "muscle cars" inspiriert sei.

Möglicherweise schon bald in Deutschland erhältlich

Saygus V² im Hands-On: Von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-LiebhaberChris Baker und Unternehmensgründer Chad Sayers (rechts im Bild) Der CEO hat außerdem verraten, dass im Moment Verhandlungen mit einer großen deutschen Elektronikmarktkette und einem bekannten deutschen Onlinehändler laufen, um das Gerät auch hierzulande auf den Markt zu bringen. Zu einem möglichen Preis in Deutschland hat er sich aber noch nicht äußern können. Ganz billig wird das V² vermutlich allerdings nicht werden. Dafür erhalten die Käufer aber ein Gerät, "das von Smartphone-Liebhabern für Smartphone-Liebhaber" entwickelt wurde, wie Chad Sayers betont.

In den USA jedenfalls kann das Saygus V² im Moment für 599 Dollar (ca. 565 Euro) direkt beim Hersteller vorbestellt werden. Zur Auswahl steht das Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß und Pink. Mit der Auslieferung soll voraussichtlich im Mai begonnen werden.

Teilen

Mehr zum Thema Hands-On