"Black Friday Week"

Saturn/MediaMarkt-Angebote: iPhone für unter 200 Euro

Bei den Händ­lern Saturn und MediaMarkt läuft derzeit eine Black-Friday-Aktion. Wir nehmen ausge­wählte Smart­phone-Ange­bote unter die Lupe.

Der Auftakt zu den Shop­ping-Aktionen "Black Friday" und "Cyber Monday" geht weiter. Die Händler Saturn und MediaMarkt haben noch bis zum 24. November, 20 Uhr, eine Aktion laufen, bei der es unter anderem eine Reihe von Smart­phone-Ange­boten gibt. Wir haben uns einen Über­blick verschafft, und sagen Ihnen nach nach­fol­gend, ob sich ausge­wählte Ange­bote preis­lich lohnen.

Bitte beachten Sie, dass wir beim Preis­ver­gleich über die Such­maschine idealo keine Ange­bote von Online-Markt­plätzen berück­sich­tigt haben, die aber unter Umständen güns­tiger sein können als die von uns ange­gebenen Preise. Zu bedenken ist auch, dass sich Markt­preise insbe­son­dere von Smart­phones sehr schnell ändern können, weshalb der Preis­ver­gleich nur zum Stand jetzt gültig sein kann.

Unge­wöhn­lich: iPhone als "B-Ware"

Apple iPhone 8 Apple iPhone 8
Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein

Datenblätter

Das erste Akti­ons­gerät, mit dem wir uns beschäf­tigen, ist ein iPhone 8. Zurecht kann man sich fragen, ob sich das Modell aus dem Jahre 2017 jetzt noch lohnt. Das iPhone 8 hat mit iOS 16 jeden­falls noch aktu­elle Soft­ware an Bord. Wie lange es künftig Updates geben wird, steht aber in den Sternen. Schaut man sich Statis­tiken an, könnte iOS 16 das letzte große Betriebs­system-Update für das iPhone 8 gewesen sein.

Saturn und MediaMarkt bieten das Modell mit 64 GB interner Spei­cher­kapa­zität in Space Grau zum Preis von 199 Euro. Bei dem Modell handelt es sich laut Anbieter um "B-Ware". Demnach kann es sich um ein Gerät aus "Wider­rufs-Retouren", ein "Laden­aus­steller" oder ein "Vorführ­gerät" sein. Saturn und MediaMarkt spre­chen sich gemäß Arti­kel­beschrei­bung für ein optisch neuwer­tiges Gerät mit "mini­malen Gebrauchs­spuren" aus. Tech­nisch sollen die Geräte einwand­frei funk­tio­nieren, die Akku­kapa­zität mindes­tens 85 Prozent betragen. Abstriche gibt es auch beim Zubehör. So können Klein­teile wie Folien und die Bedie­nungs­anlei­tung fehlen. Statt der Origi­nal­ver­packung kann das iPhone 8 auch in einer neutralen Verpa­ckung enthalten sein.

Unsere Einschät­zung zum iPhone 8

Grund­sätz­lich ist es eine gute Idee, noch funk­tions­fähige Geräte wieder in den Kreis­lauf einzu­speisen. Aller­dings spielt auch das Preis-Leis­tungs­ver­hältnis eine Rolle. Die Wahr­schein­lich­keit ist groß, dass das iPhone 8 die im kommenden Jahr erwar­tete Soft­ware-Aktua­lisie­rung iOS 17 nicht mehr bekommt. Wenn Ihnen das Design des iPhone 8 zusagt, können Sie auch einen Blick auf die Modelle iPhone SE (2020) und iPhone SE (2022) werfen. Diese sind zwar teurer als die 199-Euro-B-Ware, dafür verfügen Sie über neuere Technik und dürften teil­weise deut­lich länger mit wich­tigen Updates von Hersteller-Seite versorgt werden.

Zum Vergleich: Das iPhone SE (2020) gibt es dem aktu­ellen Preis­ver­gleich zufolge zum Preis von 399 Euro inklu­sive Versand­kosten (Händler: carbon­phone). Das iPhone SE (2022) mit 64 GB Spei­cher ist zum Preis von 502,34 Euro (Händler: UEBilliger.de) erhält­lich.

Samsung Galaxy Z Flip 3 5G

Samsung Galaxy Z Flip 3 5G Samsung Galaxy Z Flip 3 5G
Bild: teltarif.de
Das Samsung Galaxy Z Flip 3 5G kam im vergan­genen Jahr auf den Markt und ist damit der Vorgänger vom Samsung Galaxy Z Flip 4. In unserem Test­bericht zum Flip 4 kamen wir zu dem Schluss, dass ein großer Inno­vati­ons­sprung nicht zu verzeichnen ist, weshalb das Flip 3 nicht nur deshalb, sondern auch aufgrund der guten Update-Prognosen weiterhin eine Über­legung wert ist.

Saturn und MediaMarkt verkaufen die 128-GB-Version des Samsung Galaxy Z Flip 3 5G derzeit zum Preis von 529 Euro (verschie­dene Farben). Bedenkt man, dass das Foldable mal über 1000 Euro gekostet hat, ist das äußerst attraktiv. Aller­dings ist die unver­bind­liche Preis­emp­feh­lung des Herstel­lers nur bedingt aussa­gekräftig, können Smart­phone-Markt­preise doch bereits kurz nach dem offi­ziellen Verkaufs­start bereits darunter liegen.

Beim Saturn-MediaMarkt-Angebot handelt es sich um den derzeit besten Markt­preis. Bei Händ­lern wie carbon­phone (579 Euro inklu­sive Versand­kosten) und Otto (582,94 Euro inklu­sive Versand­kosten) ist das Galaxy Z Flip 3 5G mit 128 GB interner Spei­cher­kapa­zität derzeit teurer.

Samsung Galaxy A53 5G

Ein weiteres Akti­ons­gerät ist das Samsung Galaxy A53 5G mit 128 GB Spei­cher (verschie­dene Farben). Das Händler Duo Saturn und MediaMarkt verlangt dafür 288 Euro.

Dabei handelt es sich grund­sätz­lich um einen guten Preis. Der Händler freenet ist aber mit einem Preis von 283,95 Euro inklu­sive Versand­kosten etwas güns­tiger. Samsung Galaxy A53 5G Samsung Galaxy A53 5G
Bild: Samsung

Google Pixel 6

Im Nach­fol­genden checken wir die Ange­bote zum Google Pixel 6. Saturn und MediaMarkt verkaufen die Vari­ante mit 128 GB interner Spei­cher­kapa­zität derzeit zum Preis von 459 Euro. Zum Arti­kel­zeit­punkt wurde sowohl im MediaMarkt- als auch im Saturn-Online-Shop nur die Online-Verfüg­bar­keit der Farb­vari­ante "Stormy Black" ange­zeigt, die Farben "Sorta Seafoam" und "Kinda Coral" waren nicht verfügbar. Es wurde aber der Hinweis ange­zeigt, dass die Modelle in den Märkten zu haben sein könnten. Sie können nach Eingabe Ihres Wohn­orts prüfen, ob das in Ihrer Nähe der Fall ist.

Bei dem Saturn-MediaMarkt-Preis zum Google Pixel 6 handelt es sich laut aktu­ellem Preis­ver­gleich um ein gutes Angebot, das aber auch beim Händler Amazon zu finden ist. Bei anderen Händ­lern wie Alter­nate (490,99 Euro inklu­sive Versand­kosten) und Galaxus (487,41 Euro) kostet das Google Pixel 6 mit 128 GB Spei­cher derzeit mehr. Google Pixel 6 Google Pixel 6
Bild: Google, Screenshot: teltarif.de

Ein Modell der Pixel-Nach­folger-Serie ist das Pixel 7 Pro. Wenn Sie sich für Details zu dem Flagg­schiff inter­essieren, können Sie diese in einem ausführ­lichen Test­bericht nach­lesen.

Mehr zum Thema Aktion