Alpha Beta

SatelliteApp für Android im Betatest angekommen

Sipgate hat 600 weitere Tester zum Betatest der SatelliteApp für Android eingeladen. Der erste Eindruck ist gut.
AAA
Teilen (8)

Das Unternehmen Sipgate zeichnet sich seit längerem durch kreative Telefonieangebote aus, wie einen Mobilfunkanschluss, der abgehend eine Festnetznummer signalisiert, was preisbewusste Mobilfunkkunden und vor allen Dingen Geschäftskunden anspricht, die mit möglichst wenig verschiedenen Rufnummern auskommen möchten.

Mit der App Satellite hat das Unternehmen einen mobilen Telefonanschluss vorgestellt, der dem Handy eine weitere Mobilfunkrufnummer gibt, dafür aber keine separate SIM-Karte benötigt.

Android Betatest angelaufen

Der Betatest von Sipgate für Android ist angelaufen. Hier unsere Testapp auf dem BlackBerry Key2LE, der mit Android 8.1.0 läuft.Der Betatest von Sipgate für Android ist angelaufen. Hier unsere Testapp auf dem BlackBerry Key2LE, der mit Android 8.1.0 läuft. Die SatelliteApp gibt es schon seit einiger Zeit für Telefone mit iOS von Apple (also für das iPhone), weil es unter iOS programmtechnisch zunächst einfacher zu realisieren war. Dass die Mehrheit der Smartphone-Nutzer eher unter Android unterwegs ist, war den Machern bei Sipgate aber immer bewusst. Deshalb wurde im Hintergrund eifrig entwickelt, um die Telefonfunktion auch unter Android so tief wie möglich ins System zu verankern, schließlich sollen ankommende Anrufe nicht verloren gehen.

Nachdem Sipgate im November die "Alpha-Version" von Satellite für Android vorstellen konnte, hat Sipgate nach eigenen Angaben "viel Zeit mit Android verbracht" und ist sich jetzt sicher, dass "wir alles im Griff haben". Nun soll das, "was die meisten Menschen sich unter einer richtigen App vorstellen, gebaut" werden. Dazu gehören die grafische Oberfläche, ein Anmeldeprozess, die Kontaktverwaltung und alles andere, was von der iOS-App schon bekannt ist.

Alle neuen Funktionen lässt Sipgate derzeit "zeitnah und von möglichst vielen Menschen testen". Konkret wurden 600 zusätzliche Tester zur Closed-Beta eingeladen. Wir konnten einen Account für Android ergattern, der für die volle Nutzbarkeit noch mit einem Passwort per Briefpost verifiziert werden muss. "Interne" Telefonate mit Satellite sind aber schon möglich. Der erste Eindruck der SatelliteApp ist aber sehr positiv. Vom Look and Feel entspricht die App weitgehend dem iOS-Vorbild. Nach anfänglichen Problemen sind Satellite-Rufnummern mit der Vorwahl 015678 auch aus den Netzen von Telekom, Vodafone und o2 zu erreichen.

In einem separaten Artikel lesen Sie unseren Test der SatelliteApp unter iOS.

Teilen (8)

Mehr zum Thema VoIP