verfügbar

Samsung Wave S8500: Das erste Bada-Smartphone ist da

Online-Händler bewerben des Handy für Preise ab 360 Euro ohne Vertrag
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Samsung bringt das erste Smartphone, das unter dem selbst entwickelten Handy-Betriebssystem Bada OS läuft, jetzt auf den Markt. Zwar erklärt der Hersteller, das Samsung Wave S8500 sei ab sofort verfügbar, deutsche Online-Shops sprechen allerdings noch von einer Verfügbarkeit des Handys in ein bis zwei Wochen. Auch in den Handy-Shops der Mobilfunkbetreiber steht das Samsung Wave S8500 noch nicht zum Verkauf. Die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 kündigen das Touchscreen-Smartphone ebenfalls bislang erst an und nennen auch noch keine Verkaufspreise. Der von Samsung empfohlene Verkaufspreis für das Samsung Wave S8500 beträgt 429 Euro ohne Vertrag, in Online-Shops wird es für Preise ab etwa 360 Euro beworben. Samsung Wave S8500Samsung Wave S8500

Samsung Wave S8500

Die Features des Samsung Wave S8500 sind zunächst beeindruckend: Vor allem der im Innern arbeitende 1-GHz-Prozessor, das große selbstleuchtende Super-AMOLED-Display mit einer Diagonalen von 8,38 Zentimetern sowie einer Auflösung von 800 mal 480 Bildpunkten, Bluetooth 3.0- sowie WLAN-n-Unterstützung für den Internetzugriff an Hotspots zu Hause oder unterwegs stechen hervor. Im Innern verbaut sind ein digitaler Kompass, ein Beschleunigungssensor sowie ein Lagesensor. Dazu kommt die Software-Plattform Bada OS, die das Samsung Wave S8500 Multitask-fähig macht und über die integrierte TouchWiz-3.0-Benutzeroberfläche bis zu zehn mit Hilfe von Widgets, Verknüpfungen und Ordnern personalisierbare Homescreens bietet.

Das System bietet auch eine hohe Integration von Nachrichten-Diensten (SMS, E-Mail und Instant Messaging) und Social-Media-Diensten wie Facebook oder Twitter in einer "Social Hub" genannten Anwendung. Zusätzliche Anwendungen stehen über den Samsung Application Store zum Download zur Verfügung. Die Apps lassen sich via Internet direkt vom Telefon aus installieren. Fürs mobile Surfen im Internet steht der Dolfin-2.0-Browser bereit, zudem erlaubt das Handy die Daten-Synchronisierung mit einem Exchange-Activesync-Server.

5-Megapixel-Kamera mit Videoaufnahme in HD-Qualität

Samsung Wave S8500Samsung Wave S8500 Zur weiteren Ausstattung des Samsung Wave S8500 zählen Quadband-GSM-Unterstützung sowie GPRS-, EDGE-, UMTS- und HSDPA-Unterstützung für mobile Datenübertragungen mit bis zu 3,6 , eine 5-Megapixel-Kamera mit Touch-Fokus, Gesichtserkennung, LED-Blitz und Videoaufnahme in HD-Qualität, A-GPS inklusive Navigations-Software, ein Musik-Player und ein FM-Radio mit 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für handelsübliche Kopfhörer sowie ein USB-v2.0-Anschluss. Der interne Speicherplatz beläuft sich auf 2 GB, der per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden kann.

Aufgrund seines Plastikgehäuses ist das 10,9 Millimeter flache Samsung Wave S8500 mit einem Gewicht von 92 Gramm vergleichsweise leicht. Für die Stromversorgung ist ein 1 500 mAh starker Li-Ion-Akku zuständig. Zur Sprech- bzw. Standby-Zeit hat Samsung noch keine Angabe gemacht.

Teilen