Bixby-Lautsprecher

Gerücht: Samsung plant keinen intelligenten Lautsprecher

Wer sich von Samsung einen Konkurrenten zu Amazon Echo erhofft, muss wohl noch eine Weile warten. Laut einem Bericht aus Südkorea hat der Hersteller derzeit keine Pläne für einen smarten Lautsprecher.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (7)

Einen mit Bixby ausgestatteten Lautsprecher soll es zunächst doch nicht geben, obwohl es Anfang des Monats entsprechende Hinweise gab. Das möchte die südkoreanische Tageszeitung The Korea Harold von einer Samsung nahestehenden Quelle erfahren haben. Der Hersteller erachte ein solches Produkt derzeit nicht als marktfähig. Gründe seien die starke Dominanz von Amazon Echo und Google Home, außerdem wäre der Markt im Heimatland zu klein, um Profit zu generieren. Samsung konzentriere sich deshalb auf die Entwicklung seines Smartphone-Sprachassistenten Bixby.

Kein intelligenter Lautsprecher von Samsung?

Bixby Logo und Slogan Bixby Logo und Slogan Ein großer Boom in der Unterhaltungsbranche sind persönliche Assistenten, die in Form einer stilvollen Lautsprecherbox in den Alltag integriert werden. Amazon Echo und Google Home haben bereits viele Käufer gefunden, der HomePod soll Ende des Jahres schließlich Apple-Fans verzücken. Mit Samsung fehlt bislang einer der großen Player in dieser Riege – und laut The Korea Harold soll sich das in naher Zukunft auch nicht ändern. Das Nachrichtenmagazin The Investor hat einen Artikel der südkoreanischen Tageszeitung aufgegriffen, in dem sich eine Samsung nahestehende Quelle zu einem möglichen AI-Lautsprecher äußert. „Samsung sieht die AI-Lautsprecher derzeit nicht als vermarktbar an, da der weltweite Markt von Amazon dominiert wird und der koreanische Markt zu klein ist, um Profit zu generieren“, teilte der anonyme Informant mit.

Bixby hat Vorrang

Wichtiger sei zudem, dass aktuell nicht die nötigen Ressourcen zur Verfügung stehen, um sich auf diesen unsicheren Markt einzulassen. Die meisten Spezialisten des Bereichs Künstliche Intelligenz wären mit Bixby beschäftigt. Diese Mitarbeiter sollen momentan daran arbeiten, die englische Version von Bixby zu entwickeln. Außerdem habe man deutlich weniger Experten auf diesem Gebiet als die US-amerikanischen Technikgiganten. Erst gestern verkündete Samsung, dass die Ausführung von Bixby in englischer Sprache in den Vereinigten Staaten ausgerollt wird – drei Monate nach dem Verkaufsstart des Galaxy S8. Auch an einer deutschen Lokalisierung wird gearbeitet. Diese soll noch diesen Herbst verfügbar sein.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Lautsprecher