Samsung-Update-Flut

Samsung: OneUI 3.1 (Android 11) für weitere Galaxy-Modelle

Samsung spen­diert 15 Smart­phones ab Baujahr 2017, wie etwa Galaxy A21s, A12, A02s, S20 FE 5G und A50 ab sofort je nach Modell One UI 3.1, den Mai-Sicher­heits­patch oder den April-Sicher­heits­patch.

Drei Samsung-Smart­phones, nament­lich Galaxy A21s, Galaxy A12 und Galaxy  A02s erhalten ein komplett frisches Betriebs­system in Form von Android 11 (One UI 3.1). Ein Dutzend weiterer Mobil­geräte wird schließ­lich mit einem neuen Sicher­heits­patch bedacht. Galaxy S20 FE 5G, Galaxy A50, Galaxy Fold 5G, Galaxy S9 und Galaxy S9+ erhalten das Mai-Update gegen Schad­soft­ware und Fremd­zugriffe. Das vier Jahre alte Galaxy J3 (2017) bekommt immerhin noch die April-Vari­ante. Bei Galaxy S20 und Galaxy S21 wurde der Mai-Patch wohl über­arbeitet.

Samsung hievt drei weitere Handys auf Android 11

Android 11 für das Galaxy A02s ist da Android 11 für das Galaxy A02s ist da
Samsung

Datenblätter

Man kommt beim stetigen Rollout an Galaxy-Aktua­lisie­rungen kaum noch hinterher, über das Wochen­ende bis hin zum heutigen Montag gesellten sich 15 neue Soft­ware­ver­sionen dazu. Widmen wir uns zunächst dem größten Sprung, nämlich den von Android 10 auf Android 11. SamMobile (1, 2) und Android Police berich­teten kürz­lich über One UI 3.1 für Galaxy A21s, Galaxy A12 und Galaxy A02s. Die Ausgabe für das Galaxy A21s fußt auf dem ressour­cen­scho­nenden One UI 3.1 Core und ist zuerst unter der Versi­ons­nummer A125FXXU1BUE3 samt Mai-Sicher­heits­patch in Russ­land gesichtet worden.

In letzt­genanntem Land hält auch One UI 3.1 für das Galaxy A02s ab sofort Einzug. In der Version A025FXXU2BUDC steckt außerdem der April-Sicher­heits­patch. Weiter­füh­rende Details über die Ausgabe für das Galaxy A21s sind uns hingegen nicht bekannt. Dessen One UI 3.1 star­tete in den USA. Es dürfte nicht allzu lange dauern, bis auch deut­sche Anwender dieser drei Smart­phones die entspre­chende Aktua­lisie­rung erhalten.

Es regnet Samsung-Sicher­heits­patches

Mai-Patch für das Galaxy A50 Mai-Patch für das Galaxy A50
Samsung
Der südko­rea­nische Hersteller hat in seinem Heimat­land damit begonnen, Sicher­heits­risiken des Galaxy A50 zu tilgen. Der Mai-Sicher­heits­patch mit der Versi­ons­nummer A505NKSU5DUD2 befindet sich dort im Rollout. Im Vereinten König­reich heimi­sche Besitzer des Galaxy Fold 5G bringen mit der Firm­ware F907BXXU5EUD7 ihr Foldable auf den neuesten Patch-Stand. Hier in Deutsch­land gibt es das Mai-Update bereits für das Galaxy S9 (G960FXXUFFUD6) und das Galaxy S9+ (G965FXXUFFUD6). Wer ein Galaxy S20 FE 5G besitzt, findet bald die Version G781BXXU3CUD6 vor. Mit diesem Update, das in Europa verteilt wird, gibt es den Mai-Patch.

Galaxy S20(+ / Ultra) und Galaxy S21(+ / Ultra) erhalten unter anderem in Deutsch­land eine Aktua­lisie­rung. Es handelt sich aber­mals um den Mai-Sicher­heits­patch. Das Update ist etwas kleiner, als jenes, über das wir erst am vergan­genen Freitag berich­teten. Das Ände­rungs­pro­tokoll liest sich iden­tisch, weshalb nicht klar ist, was ange­passt wurde. Zu guter Letzt kümmert sich Samsung um das beinahe vier Jahre alte Galaxy J3 (2017). Der April-Sicher­heits­patch hält für dieses Handy etwa in Italien und Russ­land unter der Firm­ware­ver­sion J330FNXXS4CUD3 respek­tive J330FNXXS4CUD4 Einzug. Wie gehabt werden andere Länder kurze Zeit später mit den betref­fenden Updates versorgt.

Für das Galaxy Z Fold 2 5G gibt es auch schon den Mai-Sicher­heits­patch.

Mehr zum Thema Update