Smart-TV

Samsung öffnet TV-System Tizen für andere Hersteller

Samsung hat ange­kün­digt, die Smart-TV-Platt­form Tizen OS an externe Partner lizen­zieren zu wollen. Als Erstes sollen drei Hersteller das Betriebs­system in ihre Geräte einbauen, weitere folgen.

Bisher ist Tizen als Betriebssystem ausschließlich in Geräten von Samsung zu finden. Bisher ist Tizen als Betriebssystem ausschließlich in Geräten von Samsung zu finden.
Foto: Samsung
Tizen ist ein freies Betriebs­system, das auf Linux basiert und im Jahr 2011 von der Linux Founda­tion und der LiMo Founda­tion ins Leben gerufen wurde. Nach seinem vorüber­gehenden Einsatz in Smart­phones und Smart­wat­ches kommt Tizen unter anderem seit 2015 als Smart-TV-Betriebs­system auf Samsung-Smart-TVs zum Einsatz, der Konzern ist hier auch Inhaber entspre­chender Lizenzen.

Auf dieser Basis hat Samsung nun ange­kün­digt, die Tizen-OS-Platt­form noch in diesem Jahr erst­mals auch an externe Partner lizen­zieren zu wollen. Zunächst sollen die Hersteller Atmaca, HKC und Tempo das Betriebs­system in ihre Geräte inte­grieren. Diese vertreiben Marken wie Akai, Bauhn, Linsar (Tempo), RCA, Vispera (HKC), Sunny und Axen (Atmaca).

Noch keine Vertriebs­partner für Deutsch­land

Bisher ist Tizen als Betriebssystem ausschließlich in Geräten von Samsung zu finden. Bisher ist Tizen als Betriebssystem ausschließlich in Geräten von Samsung zu finden.
Foto: Samsung
Zunächst ist die Koope­ration mit externen Part­nern laut Samsung im September in Austra­lien mit dem Unter­nehmen Tempo ange­laufen. Die anderen beiden Vertriebs­partner sollen noch in diesem Jahr folgen. Als nächste Märkte sollen Italien, Neusee­land, Spanien, die Türkei und Groß­bri­tan­nien hinzu­stoßen. Zudem sollen schon bald weitere Hersteller und Marken das Betriebs­system inte­grieren. Weitere Einzel­heiten will Samsung noch 2022 bekannt geben. Ob und wann auch deut­sche Vertriebs­partner das Smart-TV-Betriebs­system inte­grieren werden, ließ Samsung noch offen.

Die Hersteller erhalten laut Mittei­lung von Samsung ein umfas­sendes Port­folio, das unter anderem auch die Sprach­assis­tenz-Soft­ware Bixby und den elek­tro­nischen Programm- und Strea­ming-Führer "Universal Guide" umfasst. Zudem können die externen Partner die Strea­ming-Platt­form Samsung TV Plus in ihren eigenen Smart-TV-Geräten anbieten.

Vorteile von Tizen im Vergleich zu anderen Betriebs­sys­temen

Tizen basiert auf der schlanken HTML5-Technik und ist deshalb schneller als andere Betriebs­sys­teme. Das macht sich nicht nur beim Einschalten des TV-Geräts bemerkbar, sondern natür­lich auch dann, wenn zum Beispiel eine App gewech­selt werden soll. Es ist zudem ein offenes System, das jeder so erwei­tern kann, wie er es gerne hätte. Über ein Entwick­lerkit können sehr umfang­reiche Apps erstellt werden, die dann inner­halb des Tizen-Systems von anderen Nutzern herun­ter­geladen werden können.

Worauf man beim Kauf eines Smart-TVs allge­mein achten sollte, erklären wir in diesem Ratgeber.

Mehr zum Thema Tizen