Aktion

Galaxy S7: Sparen beim Kauf eines Wearables

Im Rahmen einer Aktion erhalten Interessenten beim Kauf eines Galaxy S7 ein Samsung-Wearable zum halben Preis.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Neben Smartphones hat Samsung auch einige Wearables im Sortiment. Aktuell können Interessenten beim Kauf eines Galaxy S7 bzw. S7 Edge 50 Prozent vom regulären Kaufpreis einer Smartwatch bzw. eines Fitness-Trackers einsparen.

Was sparen Nutzer beim Kauf über die Samsung-Aktion?Was sparen Nutzer beim Kauf über die Samsung-Aktion? Doch wie können Nutzer von der Aktion konkret profitieren? Dazu bestellen Anwender über den Samsung-Online-Shop ein Galaxy S7, S7 Edge oder S7 Edge Olympic Games Edition und entscheiden sich zudem für eines der rabattierten Wearables. Zur Auswahl stehen dabei die Smartwatches Gear S2 classic (189,50 Euro), Gear S2 (174,50 Euro), Gear S2 classic Premium (239,50 Euro) und das Fitness-Armband Gear Fit2 (99,50 Euro). Der Aktionsvorteil gilt bei Bestellungen über den Online-Shop des Herstellers bis zum 17. Juni.

Wie groß ist das Sparpotenzial wirklich?

Um die Aktion an einem Beispiel zu veranschaulichen, haben wir uns für eine Galaxy S7 (32 GB) (699 Euro) und das Fitness-Armband Gear Fit 2 (99,50 Euro) entschieden. Zusammen wird für die beiden Artikel ein Kaufpreis von 798,50 Euro fällig. Im Online-Handel bekommen Nutzer das S7 vielfach für um die 600 Euro angeboten. Das Gear Fit2 kostet regulär knapp 200 Euro, während es bei dieser Aktion nur mit 99,50 Euro zu Buche schlägt. Grundsätzlich landen Nutzer also bei der Bestellung etwa auf dem Preispunkt, den sie auch beim Einzelkauf der Geräte über Drittanbieter erhalten hätten.

Direktabzug statt Cashback-Modell

Während Samsung in den vergangenen Monaten vielfach auf eine Cashback-Modell setzte, um darüber seine Smartphones und Tablets vergünstigt anzubieten, schlägt der Konzern nun einen anderen Weg ein. Durch den Direktabzug des Rabatts müssen Nutzer nicht erst auf die Überweisung des Cashback-Betrag warten. Anderseits ergibt sich durch das Verfahren der Nachteil, dass Nutzer das S7 bzw. S7 Edge direkt über den Online-Shop des Herstellers beziehen müssen und so nicht von den Schnäppchen-Offerten einiger Drittanbieter profitieren können.

Teilen

Mehr zum Thema Wearables