Smartes Zuhause

Samsung stellt Hub-Lösung für mehrere Smart-Geräte vor

Die Consumer Elec­tro­nics Show 2023 in Las Vegas ist in vollem Gange. Samsung präsen­tierte eine inter­essante Hub-Lösung für mehrere smarte Geräte.

"Ein intel­ligentes Zuhause sollte weder kompli­ziert noch teuer sein", findet Jaeyeon Jung, Execu­tive Vice Presi­dent und Head of SmartThings, Device Plat­form Center bei Samsung Elec­tro­nics. Samsungs neue Lösung ist ein erwei­ter­barer Smart-Home-Hub, der mehrere Geräte verwalten könne und den Matter-Verbin­dungs­stan­dard unter­stützt.

Der "SmartThings Station" genannte Hub soll verschie­dene Anwen­dungs­gebiete im intel­ligenten Zuhause auto­mati­sieren und Routinen fest­legen.

Keine manu­elle Steue­rung mehr nötig

Eine manu­elle Steue­rung einzelner Geräte müsse dank der SmartThings-Station nicht mehr erfolgen. Statt­dessen soll der Hub dabei helfen, dass sich smarte Geräte wie Ther­mostate, Beleuch­tung und Steck­dosen mit anderen Geräten nahtlos verbinden können. Schalt­zen­trale ist Samsungs SmartThings-App. Über die App können Routinen erstellt werden, die von der SmartThings Station auto­mati­siert würden, ohne dass der Nutzer selbst einzelne Geräte ansteuern müsse. Samsungs SmartThings Station Samsungs SmartThings Station
Bild: Samsung
Drei verschie­dene Routinen sind möglich, die sich über das Smart Button genannte Pad auslösen lassen. Möglich sind kurzes Drücken, langes Drücken oder doppeltes Drücken. Samsung gibt Beispiele: Der Nutzer kann durch ein schnelles Tippen auf den Smart Button eine Schlaf­rou­tine auslösen, die das Licht ausschaltet, die Jalou­sien schließt und die Tempe­ratur im Raum senkt. Verlässt der Nutzer das Haus, können per Klick auf den Button smarte Steck­dosen und unge­nutzte Geräte ausge­schaltet werden, um Energie zu sparen und ein Sicher­heits­system zu akti­vieren.

Verlegte Gegen­stände finden und inte­griertes Schnell­ladepad

Prak­tisch ist ein Tracking-Service für im Haus oder der Wohnung verlegte Geräte. Die SmartThings Station verfügt über die Inte­gra­tion von SmartThings Find und kann beispiels­weise auf einem darüber regis­trierten Smart­phone einen Klin­gelton auslösen, wenn der Button gedrückt wird.

Der Smart-Home-Hub kann dem Nutzer zudem eine Meldung auf das Smart­phone schi­cken, wenn ange­schlos­sene Geräte beispiels­weise außer­halb der Reich­weite sind, in dem das Haus verlassen wird.

Darüber hinaus fungiere die SmartThings Station auch als Schnell­ladepad, das kabel­loses Laden mit bis zu 15W unter­stützt und den Nutzer darüber infor­mieren kann, wenn der Lade­vor­gang abge­schlossen ist.

Die SmartThings Station wird zunächst in Korea und den USA einge­führt. In den Farben Schwarz oder Weiß wird der Hub Anfang Februar 2023 in den USA erhält­lich sein.

Im kommenden Monat soll die Galaxy-S23-Serie vorge­stellt werden. Was Samsung Galaxy S23, Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra kosten könnten, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Smart Home