Gerücht?

Samsung: Diese Smartphones bekommen Kitkat - nur das Galaxy S3 nicht

Demnächst erhalten einige Samsung-Smartphones nun endlich das Update auf Android 4.4.2, wenn man einer angeblichen internen Liste Glauben schenkt. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Geräte Kitkat erhalten sollen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Für einige Samsung-Smartphones ist eine vermeintliche interne Update-Liste für Android 4.4 alias Kitkat durchgesickert. Das Dokument bietet eine Übersicht zu den kommenden Kitkat-Updates der zum größten Teil noch im Handel erhältlichen Samsung-Geräte und stammt vom 25. April, wie sammobile.com schreibt.

Eines der Samsung-Smartphones wird hierzulande nicht mit Android 4.4 beliefert. Dabei handelt es sich dem Bericht nach um das Samsung Galaxy S3. Das Update auf Kitkat wird in den USA zwar bereits unter die Leute gebracht, aber alle anderen Besitzer erhalten dies nicht, da es ein Problem gibt. Es existiert hierfür ein Fehlerbericht, aus dem hervorgeht, dass das Problem anscheinend bei der Applikation bei TouchWiz liegt, da die Oberfläche das System beim Laden der Apps behindert bzw. einschränkt.

Diese Samsung-Smartphones erhalten wahrscheinlich demnächst Kitkat

Einige Samsung-Smartphones könnten demnächst Kitkat-Updates erhaltenEinige Samsung-Smartphones könnten demnächst Kitkat-Updates erhalten In der Liste stehen neun mobile Endgeräte, die wahrscheinlich demnächst das Kitkat-Update erhalten könnten. Eine offizielle Bestätigung Seitens Samsung gibt es dazu bisher nicht. Den Insider-Informationen nach erhält das Samsung Galaxy Note 2 LTE die neue Firmware noch im Mai, für das Galaxy Note 2 gibt es bereits Kitkat seit April. Ebenfalls im Mai sollen das Samsung Galaxy S3 LTE und das Galaxy Note 3 Neo das Update bekommen. Im Juni sollen gleich fünf Smartphones die neue Android-Version erhalten. Dazu gehören das Samsung Galaxy S4 Mini und dessen LTE-Version, das Galaxy Grand 2 sowie das Galaxy Mega 5.8 und Galaxy Mega 6.3.

Der Insider hat sammobile.com auch darüber informiert, dass auf dem Samsung Galaxy S5 angeblich derzeit die Android-Version 4.4.3 getestet wird. Demzufolge wäre es möglich, dass einige der aufgeführten Gerät bereits das Update mit der neusten Kitkat-Version erhalten könnten.

Das neue Android Kitkat schränkt den Schreibzugriff auf Speicherkarten massiv ein. Wie Sie das Problem umgehen und die Apps wieder Zugriff erhalten, lesen Sie in unserem Hintergrundbericht.

Teilen

Mehr zum Thema Android 4.4 Kitkat

Mehr zum Thema Samsung