Smartphone-Bedienung

Samsung-App: One Hand Operation+ hat nun ein Touchpad

Die Anzeigen der Smart­phones wachsen – die Finger der User aber nicht. Mehr Bedien­kom­fort soll ein virtu­elles Touchpad der Android-App One Hand Opera­tion+ bringen.

Virtuelles Touchpad soll Phablet-Display bändigen Virtuelles Touchpad soll Phablet-Display bändigen
ash5500 / Reddit
Die immer größer werdenden Bild­schirme machen die Smart­phone-Bedie­nung zu einer Heraus­for­de­rung. Samsungs App One Hand Opera­tion+ sorgt für eine intui­tive Steue­rung üppig dimen­sio­nierter Phablets mittels Daumen.

Mit dem jüngsten Update erhält diese Anwen­dung ein virtu­elles Touchpad. Ähnlich wie auf Note­books, Netbooks und Conver­ti­bles können Sie auf einer kleinen Bedien­fläche mit dem Finger navi­gieren und so auch weit entfernte Display-Elemente errei­chen. Das Smart­phone blendet dann einen Kreis als Pendant zum klas­si­schen Maus­zeiger ein. Bei Kolossen wie dem Galaxy S20 Ultra dürfte dieses Feature manchen Anwen­dern gelegen kommen.

Samsung bringt das Touchpad auf Smart­phones

Virtuelles Touchpad soll Phablet-Display bändigen Virtuelles Touchpad soll Phablet-Display bändigen
ash5500 / Reddit
Was vor wenigen Jahren noch als Phablet durch­ging, ist heute ein gängiges Smart­phone und so manches Phablet bietet bereits eine Anzeige ähnlich einem Tablet. Die Bild­schirm­größe der Mobil­ge­räte wächst dank effi­zi­en­teren Designs stets. Mit einem Screen-to-Body-Ratio von um die 90 Prozent sind Produkte wie das Galaxy S20 Ultra zwar vergli­chen mit älteren Handys mit ähnlich großem Display kompakter, die Anzeige muss dennoch gebän­digt werden.

Vor allem klei­nere Hände haben es schwer, einhändig jeden Winkel des Displays zu errei­chen. Zahl­reiche Hersteller offe­rieren deshalb Lösungen für eine opti­mierte Einhand­be­die­nung. Samsungs Ansatz findet sich in der App One Hand Opera­tion+ wieder. Dieses Programm wurde jüngst auf die Version 3.2.43.0 gehievt. Mit dem Update hält das virtu­elle Touchpad Einzug. Das Element lässt sich an eine belie­bige Posi­tion verschieben und ist trans­pa­rent gestaltet.

Feature noch nicht überall verfügbar

Samsung stellt das virtuelle Touchpad vor Samsung stellt das virtuelle Touchpad vor
Samsung
Wir haben One Hand Opera­tion+ auf einem Samsung Galaxy S10 auf die neueste Version aktua­li­siert. Ganz unten im Menü sollen sich die Einstel­lungen für das virtu­elle Touchpad befinden. Leider scheint die Funk­tion noch nicht überall zur Verfü­gung zu stehen – oder sie ist aufgrund von Problemen vorüber­ge­hend deak­ti­viert. Jeden­falls hatten wir keinen Zugriff auf das neue Element.

In Google Play wirbt Samsung aktiv damit, dass das virtu­elle Touchpad Teil des Updates auf Version 3.2.43.0 ist. Doch auch ohne Touchpad ist die App nütz­lich und erleich­tert via konfi­gu­rier­barer Seiten­leiste die Navi­ga­tion auf großen Phablets oder Fold­a­bles. (via reddit)

Mehr zum Thema Apps