Galaxy-Updates

Samsung: Neue Prioritäten für Android-Sicherheitsupdates

Auf dem Smart­phone können sich sensible Daten befinden, die bestens geschützt werden sollten. Unter anderem Besitzer des Galaxy Fold und Galaxy A50 erhalten einen opti­malen Schutz. Hingegen entfällt jener auf diversen 2016er Samsung-Mobil­geräten.
AAA
Teilen (5)

Samsung pflegt eine Über­sichts­seite für das Inter­vall der Android-Sicher­heits­updates. Diese Verbrau­cher­infor­mationen wurden kürz­lich über­arbeitet, was manche User freuen und andere frus­trieren dürfte. Zunächst einmal die gute Nach­richt: das Galaxy Fold, Galaxy A50 und Galaxy Xcover 4s werden mit monat­lichen Patches bedacht. Quasi in die zweite Update-Liga (eine Aktua­lisie­rung pro Quartal) verschlägt es hingegen das Galaxy A20s, Galaxy Tab A 8 und Galaxy Tab Active Pro. Komplett einge­stellt wurde der Support unter anderem für die 2016er Modelle der Serien Galaxy A5 und Galaxy A3.

Galaxy Fold und Galaxy A50: Monat­liche Sicher­heits­updates

Samsung hat seine Update-Liste für Android-Sicherheitspatches aktualisiertSamsung hat seine Update-Liste für Android-Sicherheitspatches aktualisiert Der Smart­phone-Markt­führer hat sich in der jüngsten Vergan­genheit größ­tenteils zuver­lässig um die Soft­ware seiner Mobil­geräte geküm­mert. Eine dedi­zierte Webseite (via xda-deve­lopers) infor­miert zudem darüber, ob und wann Anwender mit Secu­rity-Patches für das Google-OS rechnen dürfen. Samsung unter­teilt hierbei seine Tele­fone in die Kate­gorien „monat­liche“, „quar­tals­weise“ und „andere regu­läre“ Sicher­heits­updates. Smart­phones, die von der Auflis­tung verschwunden sind, werden über­haupt nicht mehr unter­stützt. In der Ober­klasse hat Samsung zu den Serien Galaxy S8, Galaxy S9, Galaxy S10, Galaxy Note 8, Galaxy Note 9 und Galaxy Note 10 das Galaxy Fold für eine monat­liche Aktua­lisie­rung ergänzt. Besitzer des Verkaufs­schla­gers Galaxy A50 und des Outdoor-Modells Galaxy Xcover 4s dürfen sich eben­falls über die beste offe­rierte Patch-Versor­gung freuen. Das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A8 (2018) komplet­tieren die Produkte für monat­liche Sicher­heits­updates.

Galaxy-Smart­phones mit seltenen oder keinen Patches

Alle drei Monate sollen das Telefon Galaxy A20s und die Tablets Galaxy Tab A 8 sowie Galaxy Tab Active Pro gegen neu entdeckte Schwach­stellen geschützt werden. Das Galaxy Xcover 4 wurde hingegen auf die Liste der ander­weitigen regu­lären Updates verschoben. Wann Samsung die Sicher­heit des Produkts verbes­sert ist also unge­wiss. Die leicht opti­mierte 2016er Ausfüh­rung des Galaxy Tab S2, das Galaxy A3 (2016) und das Galaxy A5 (2016) fristen ab sofort ein Dasein gänz­lich ohne Secu­rity-Patches. Die letzt­genannten Mobil­geräte sind seit deut­lich mehr als drei Jahren auf dem Markt, weshalb es wenig verwun­derlich ist, dass Samsung seine Ressourcen ander­weitig einsetzen möchte.
Teilen (5)

Mehr zum Thema Patches und Sicherheitsupdates