Einfacher Instandsetzen

Samsung tüftelt an Selbstreparatur-App für Mobilgeräte

In Zukunft könnte die Selbstre­paratur bei Galaxy-Produkten dank einer App eingän­giger sein. Ein Patent zu der Soft­ware tauchte jüngst auf.

Nach­hal­tig­keit ist auch bei Samsung ein Thema, mit einem "Selbstre­paratur-Assis­tenten" als App soll es bald weitere Hilfe für die Instand­set­zung haus­eigener Mobil­geräte geben. Seit wenigen Monaten unter­stützt der Hersteller Nutzer hinsicht­lich eigen­hän­diger Repa­raturen. Neben Ersatz­teilen gibt es auch bebil­derte Anlei­tungen. Eine inter­aktive App könnte den Prozess aber noch intui­tiver gestalten.

Kürz­lich tauchte ein Patent zu einer solchen Samsung-Anwen­dung auf. Laut Doku­ment weist die Soft­ware den Anwender durch Repa­raturen von Smart­phones, Tablets, Smart­wat­ches und Kopf­hörer der Marke Galaxy.

Samsung bringt mehr Support für die Selbstre­paratur

Samsung arbeitet an Selbstreparatur-App Samsung arbeitet an Selbstreparatur-App
Bild: Samsung / iFixit
In Europa und in den USA haben es die Gesetz­geber nicht gerne gesehen, dass Mobil­geräte immer mehr zum Wegwerf­pro­dukt avan­cierten. Deshalb wurde vor rund sechs Monaten ein Gesetz zur Selbstre­paratur verab­schiedet. Samsung entschied sich dies­bezüg­lich für iFixit als Partner. Die erfah­renen Profi-Bastler offe­rieren origi­nale Ersatz­teile und Leit­fäden. Dennoch dürfte es für hand­werk­lich weniger erfah­rene User schwierig sein, das Mobil­gerät wieder fit zu bekommen.

SamMobile macht auf ein Patent aufmerksam, das auf mehr Schüt­zen­hilfe bei den Repa­raturen hoffen lässt. Icon des Selbstreparatur-Assistenten Icon des Selbstreparatur-Assistenten
Bild: Samsung
Bei der nord­ame­rika­nischen Patent­behörde USPTO reichte der südko­rea­nische Hersteller am 22. November 2022 einen Antrag für eine "Self Repair Assistant" getaufte App ein. Neben des Icons der Anwen­dung gibt es eine Kurz­beschrei­bung. Es handele sich um eine "Compu­ter­anwen­dung für Mobil­tele­fone für die Selbstre­paratur von Smart­phones". Denselben Satz wieder­holt Samsung inner­halb der Beschrei­bung mehr­mals, ersetzt aber das Wort "Smart­phones" durch Smart­wat­ches, Tablet-Computer, Kopf­hörer sowie elek­tro­nische Appa­rate und Ausrüs­tung. Weitere Details zur Anwen­dung sind bislang nicht bekannt.

Selbstre­paratur-Angebot ist noch etwas dürftig

Wer sich auf der iFixit-Seite von Samsung umsieht, wird fest­stellen, dass seit dem Start des Ange­bots keine neuen Geräte hinzu­gekommen sind. Nach wie vor gibt es ledig­lich Ersatz­teile und Anlei­tungen für Galaxy S21, Galaxy S21+, Galaxy S21 Ultra, Galaxy S20, Galaxy S20+, Galaxy S20 Ultra und Galaxy Tab S7+. Es bleibt abzu­warten, ob der Elek­tronik­kon­zern mit der bevor­ste­henden App auch die Anzahl der unter­stützten Gerät­schaften aufstockt.

Anstatt fünf will die EU sieben Jahre Ersatz­teile für Handys errei­chen.

Mehr zum Thema Handy-Reparatur