Samsung Galaxy S11e

Erste Bilder: Sieht so das Samsung Galaxy S11e aus?

Das Samsung Galaxy S11e soll im Februar vorge­stellt werden. Im Netz sind bereits jetzt erste Bilder des Top-Smart­phones aufge­taucht.
AAA
Teilen (2)

Anfang kommenden Jahres, genauer am 18. Februar, wird Samsung aller Voraus­sicht nach seine neue S11-Reihe zeigen. Dazu wird auch das S11e gehören, das die güns­tige und kompakte Vari­ante der kommenden Flagg­schiffe sein wird. Jetzt sind erst­mals auf Pricebaba.com Rende­rings aufge­taucht, die einen ersten Eindruck des Smart­phones vermit­teln sollen. Sie stammen vom Leaker OnLeaks, der im Allge­meinen als gut infor­miert gilt.

Gebo­genes Display

Die ersten Bilder des Samsung Galaxy S11e sind im Netz aufgetaucht.
Die ersten Bilder des Samsung Galaxy S11e sind im Netz aufgetaucht.
Auf den ersten Blick auffal­lend ist das mittig gesetzte Punch-Hole für die Front­kamera. Im Unter­schied zur aktu­ellen Version S10e soll das kommende S11e ein gebo­genes Display mitbringen, wie es wohl auch für das S11 Duo vorge­sehen ist. Damit redu­ziert sich die Breite der Ränder auf ein Minimum, nur am unteren Rand bleibt eine etwas brei­tere Verklei­dung übrig. Dort findet sich eine USB-C-Buchse, ein Mikrofon und eine Laut­spre­cher-Abde­ckung. Eine 3,5 mm-Klin­kenbuchse scheint es leider keine zu geben. An der rechten Seite gibt es wie üblich den Ein/Aus-Schalter und die Laut­stärke-Wippe. An der oberen Seite ist noch ein Mikrofon für die Rausch­unter­drückung verbaut. Die Maße des S11e sollen 158 x 69 x 7,9 mm betragen, das Display 6,3 Zoll in der Diago­nale messen.

Neue Kamera

Samsung Galaxy S11e
Gegen­über dem S10e hat sich vor allem das Kamera-Setting auf der Rück­seite geän­dert. Das Modul ist nun vertikal statt hori­zontal ausge­richtet. Zudem gibt es nun drei Bild­sensoren, einen mehr als beim Vorgänger. Dazu sollen eine 12 Mega­pixel Haupt­kamera, eine 16 Mega­pixel–Kamera mit Tele­objektiv und ein 12 Mega­pixel Tiefen­messer gehören. Auffällig: Ein sicht­barer Finger­abdruck­sensor fehlt. Das deutet darauf hin, dass er als Ultra­schall-Sensor unter dem Display ange­bracht sein wird.
Auffällig: gebogener Display-Rand und neues Kamera-Setting
Auffällig: gebogener Display-Rand und neues Kamera-Setting

Weitere Technik: viele Speku­lationen

Auch über die übrige Technik gibt es bereits Speku­lationen. So soll als Prozessor ein Snap­dragon 865 unter der Haube stecken, Alter­native dazu könnte auch der haus­eigene Exynos 990 oder Exynos 9825 sein. Die Exynos-Prozes­soren werden tradi­tionell in den für Europa bestimmten Vari­anten verbaut. Das S11e soll mit 6 GB Arbeits­spei­cher ausge­rüstet sein und 128 GB Spei­cher plus microSD-Slot mitbringen. Die Akku-Kapa­zität wird vermut­lich bei 3730 mAh liegen. 5G Unter­stüt­zung soll es entgegen ersten Vermu­tungen keine geben.

Auch über das Galaxy S11 gibt es bereits erste Gerüchte. Sie können sie in einem weiteren Bericht nach­lesen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Gerücht