Kaputt

Samsung Pay: Probleme beim Bezahlen per Smartwatch

Manche Besitzer einer Samsung-Smart­watch können Samsung Pay derzeit mit ihrer Smart­watch nicht nutzen. Der Grund dafür ist das mit der Uhr gekop­pelte Telefon.

Samsung Pay auf der Galaxy Watch 3 Samsung Pay auf der Galaxy Watch 3
Foto: teltarif.de
Der mobile Bezahl­dienst von Samsung ist seit geraumer Zeit auch in Deutsch­land verfügbar. Star­tete das Angebot zunächst auf Galaxy-Smart­phones, so besteht seit dem Früh­jahr 2021 auch die Möglich­keit, den Service auf Smart­wat­ches von Samsung zu verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine ältere Uhr mit Tizen-Betriebs­system oder um ein aktu­elles Modell mit WearOS handelt.

Auf der Smart­watch konnte Samsung Pay bislang auch dann genutzt werden, wenn die Uhr anstelle eines Samsung-Mobil­tele­fons mit einem Android-Handy eines belie­bigen Herstel­lers gekop­pelt ist. Das ist einem Bericht des Online­maga­zins 9to5google zufolge derzeit nicht möglich. Auch auf Reddit und im offi­ziellen Samsung-Forum wird über das Problem disku­tiert. Eine Lösung ist bislang nicht in Sicht.

Den Angaben zufolge erhalten Kunden eine Fehler­mel­dung, der zufolge ihr Samsung-Konto ungültig sei, wenn sie den mobilen Bezahl­dienst auf der Uhr starten. Das Problem betrifft aber nur Samsung Pay. Werden die glei­chen Anmel­dedaten an anderer Stelle genutzt, so ist der Account problemlos nutzbar. Der Fehler betrifft demnach nur die Möglich­keit, mit der Smart­watch zu bezahlen, wenn diese mit einem Smart­phone gekop­pelt ist, das von einem anderen Hersteller stammt.

Galaxy Watch 4: Umstieg auf Google Pay denkbar

Samsung Pay auf der Galaxy Watch 3 Samsung Pay auf der Galaxy Watch 3
Foto: teltarif.de
Beson­ders ärger­lich ist die Einschrän­kung für Besitzer älterer Samsung-Uhren, die noch auf dem Tizen-Betriebs­system basieren. Auf diesen Weara­bles gibt es nämlich keine Alter­native zum mobilen Bezahl­dienst von Samsung. Wer hingegen eine Samsung Galaxy Watch 4 mit WearOS nutzt, kann anstelle von Samsung Pay auch Google Pay verwenden.

Der Hinter­grund der Einschrän­kung ist noch unklar. Nutzer­berichten zufolge gibt es wider­sprüch­liche Infor­mationen von Samsung. Teilen manche Support-Mitar­beiter mit, an der Behe­bung des Fehlers werde gear­beitet, erklären andere Samsung-Hotliner den Angaben zufolge, der Dienst funk­tio­niere künftig gene­rell nur noch in Verbin­dung mit einem Samsung-Smart­phone. Nachdem Samsung bislang sogar ganz offi­ziell auf die Möglich­keit hinge­wiesen hat, Samsung Pay auf einer Smart­watch auch dann zu nutzen, wenn das gekop­pelte Handy von einem anderen Hersteller stammt, erscheint die Aussage glaub­wür­diger, dass an der Fehler­behe­bung gear­beitet wird. Über seine offi­ziellen Kanäle hat sich Samsung bislang nicht zum Pay-Problem geäu­ßert.

Wie berichtet, bekommen Samsung-Smart­phones eine neue Wallet-App, die auch Samsung Pay beinhalten wird.

Mehr zum Thema Mobile Payment