Mobile Payment

Samsung Pay ab sofort für weitere Interessenten verfügbar

Nach einem App-Update kann Samsung Pay jetzt auch mit Gemein­schafts­konten einge­richtet werden. Wir haben das und den neuen Regis­trie­rungs­pro­zess.

Seit Herbst 2020 ist Samsung Pay in Deutsch­land verfügbar. Anders als in vielen anderen Ländern ist der mobile Bezahl­dienst hier­zulande nur über einen einzigen Partner von Samsung buchbar. Dabei handelt es sich um die Sola­ris­bank. Auf diesem Weg soll Samsung Pay möglichst allen Inter­essenten zugäng­lich gemacht werden, die über ein Giro­konto verfügen. Das Warten auf die Unter­stüt­zung der schon vorhan­denen Visa oder Master­card entfällt.

Schnell zeigte sich im Test von teltarif.de aber ein Nach­teil: Wer ein Gemein­schafts­konto verwendet, konnte Samsung Pay nicht bekommen. Der Einrich­tungs­pro­zess brach ab, ohne dass klar wurde, woran die Akti­vie­rung schei­tert. Nur die Kunden­betreuung wusste Bescheid und erklärte auf Nach­frage, die Kompa­tibi­lität mit Gemein­schafts­konten sei vorge­sehen. Derzeit sei die Nutzung aber noch nicht möglich. Samsung Pay für Gemeinschaftskonten Samsung Pay für Gemeinschaftskonten
Screenshot: teltarif.de
Jetzt hat Samsung ein App-Update für den mobilen Bezahl­dienst veröf­fent­licht. Wer die neue Programm-Version auf seinem Smart­phone instal­liert, kann Samsung Pay auch mit einem Gemein­schafts­konto akti­vieren. Wir haben die Regis­trie­rung auspro­biert. Mit den Daten, mit denen noch vor wenigen Monaten keine Anmel­dung möglich war, ließ sich Samsung Pay jetzt problemlos akti­vieren.

Konto­wechsel auf Wunsch möglich

Inter­essenten, die für Samsung Pay bislang ein Einzel­konto genutzt haben, können auf Wunsch den Account über die Kunden­betreuung auf ein Gemein­schafts­konto umstellen lassen. "Wir möchten Samsung Pay so vielen Menschen wie möglich zugäng­lich machen. Daher setzen wir uns sehr stark mit dem Kunden­feed­back ausein­ander und lassen die Wünsche in die Weiter­ent­wick­lung einfließen. Im März haben wir Samsung Pay auf unsere Galaxy Watches gebracht, jetzt schaffen wir das lang­ersehnte Angebot für Gemein­schafts­konten", so Thomas Keller, Head of Samsung Pay Germany.

Wie Samsung weiter mitteilte, wurde auch der Regis­trie­rungs­pro­zess über­arbeitet. Das mehr­stu­fige Veri­fizie­rungs­ver­fahren funk­tio­niere jeder­zeit unab­hängig von Service-Zeiten und rein digital. Im Test mussten wir über die App unter anderem ein Selfie anfer­tigen und hoch­laden, den Perso­nal­aus­weis einscannen und das Chip-TAN-Verfahren einsetzen. Nach wenigen Minuten stand die virtu­elle Debit Visa Card zur Nutzung bereit. Neuer Registrierungsprozess Neuer Registrierungsprozess
Screenshot: teltarif.de
In der Vergan­gen­heit beklagten Nutzer, dass die Anmel­dung bei Samsung Pay gleich mehrere Schufa-Einträge nach sich zieht, die von der Sola­ris­bank veran­lasst werden. Auch aus diesem Grund wäre es wünschens­wert, dass Samsung die Exklu­sivität der Koope­ration mit diesem Kredit­institut aufhebt und weiteren Banken eine Betei­ligung an Samsung Pay ermög­licht.

Neben dem Smart­phone kann Samsung Pay auch auf der Smart­watch genutzt werden. Wir haben den Dienst auf der Samsung Galaxy Watch 3 auspro­biert.

Mehr zum Thema Samsung Pay