Mobile Payment

Aktion: Bis zu 200 Euro Guthaben für Samsung Pay

Wer in diesem Monat ein Smart­phone oder eine Smart­watch von Samsung kauft, bekommt bis zu 200 Euro Cash­back in Form von Guthaben für Samsung Pay.

Samsung-Pay-Aktion gestartet Samsung-Pay-Aktion gestartet
Quelle: samsung.de
Seit dem vergan­genen Herbst ist Samsung Pay in Deutsch­land verfügbar. Nun will der korea­nische Konzern poten­ziellen Inter­essenten den Dienst mit einer Aktion schmack­haft machen. Wer sich bis zum 30. April ein Smart­phone oder eine Smart­watch von Samsung zulegt, kann bis zu 200 Euro Guthaben für den mobilen Bezahl­dienst bekommen. Das Angebot gilt neben Neukunden auch für Inter­essenten, die Samsung Pay bereits nutzen.

Datenblätter

Wie hoch das Start­gut­haben wirk­lich ausfällt, ist abhängig vom gewählten Endgerät. Wer das Samsung Galaxy S21 Ultra, das Galaxy Z Flip (5G) oder das Galaxy Z Fold 2 5G erwirbt, kann den Höchst­betrag von 200 Euro bekommen.

Immerhin noch 100 Euro für Samsung Pay können sich Käufer eines Galaxy S21+ 5G, Galaxy S21 5G, Galaxy Note 20 Ultra 5G, Galaxy Note 20 5G oder einer Galaxy Watch 3 sichern. Kunden, die sich für die Galaxy Watch Active 2 entscheiden, können 50 Euro Start­gut­haben für Samsung Pay bekommen.

Regis­trie­rung erfor­der­lich

Samsung-Pay-Aktion gestartet Samsung-Pay-Aktion gestartet
Quelle: samsung.de
Wer an der Aktion teil­nehmen möchte, muss sein Gerät bis zum Monats­ende bei einem teil­neh­menden Händler, Netz­betreiber oder im Online-Shop von Samsung kaufen. Welche Händler in Frage kommen, hat der Hersteller auf seiner Webseite vermerkt. Bis zum 31. Mai muss das Smart­phone oder die Smart­watch außerdem regis­triert werden. Das funk­tio­niert bei Handys über die Samsung-Members-App und bei smarten Uhren über die Desktop-Version von "Samsung Members".

Wer Samsung Pay bereits nutzt, sollte das Guthaben nach erfolg­rei­cher Prüfung der Geräte-Regis­trie­rung auto­matisch erhalten. Neue Inter­essenten müssen noch einen Samsung-Pay-Account eröffnen. Die App für den mobilen Bezahl­dienst ist auf den Smart­phones vorin­stal­liert. Für Smart­wat­ches muss die Anwen­dung zuerst herun­ter­geladen werden.

Kritik an Samsung Pay

In der Vergan­gen­heit erntete Samsung Pay viel Kritik von poten­ziellen Nutzern. Hinter­grund ist die derzeit exklu­sive Zusam­men­arbeit von Samsung mit der Sola­ris­bank. Diese sorgt gleich für mehrere Schufa-Einträge bei der Anmel­dung für den Mobile Payment Service. Das sorgt für eine Verschlech­terung des Schufa-Scores. Nach wie vor kann Samsung Pay außerdem nicht in Verbin­dung mit Gemein­schafts­konten genutzt werden.

Erst seit wenigen Wochen ist der Service neben Smart­phones auch mit Smart­wat­ches nutzbar. In einer weiteren Meldung berichten wir über unsere Erfah­rungen mit Samsung Pay auf der Galaxy Watch 3.

Mehr zum Thema Samsung