Tablet

Samsung plant LTE-Tablet mit hochauflösendem Display

iPad-Konkurrent soll unter dem Codenamen P10 vorbereitet werden
AAA
Teilen

Das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE bekommt einen großen BruderDas Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE bekommt einen großen Bruder Ende vergangener Woche offenbarten amerikanische Gerichtsunterlagen bereits Details früherer Prototypen des Apple iPhone und des iPad. Nun sickerten auch Informationen zu einem Multimedia-Tablet durch, das offenbar beim Apple-Konkurrenten Samsung in Planung ist. Dabei soll es sich um ein vergleichsweise großes Modell handeln, das zudem mit dem schnellen LTE-Datennetz ausgestattet ist.

Den Informationen, die das Onlinemagazin Android Police veröffentlicht hat, zufolge soll das Samsung P10 mit einem 11,8 Zoll großen Touchscreen ausgestattet werden. Zum Vergleich: Das iPad von Apple hat ein Display mit einer Diagonalen von 9,7 Zoll. Das Samsung Galaxy Tab 10.1 verfügt - wie der Name bereits andeutet - über einen 10,1 Zoll großen Touchscreeen.

Das Samsung P10 wäre demnach deutlich größer als die bisherigen Tablet-Spitzenmodelle. Es soll aber auch mit einer Display-Auflösung von 2 560 mal 1 600 Pixel ausgestattet werden. Das wäre vergleichbar mit dem Retina genannten Apple-Display im iPad 3. Damit würde sich das Gerät besonders gut für den Medienkonsum eignen - beispielsweise für das Betrachten von Fotos und Videos, aber auch zum Surfen im Internet.

Dank LTE mobiles Internet mit 100 MBit/s

Das neue Samsung-Tablet soll darüber hinaus Unterstützung für das LTE-Datennetz bieten, das den mobilen Internet-Zugang mit bis zu 100 MBit/s im Downstream ermöglicht. Auch das neue iPad von Apple hat eine LTE-Schnittstelle an Bord. Diese unterstützt allerdings nur die in Nordamerika gebräuchlichen Frequenzbereiche. Samsung hat mit dem Galaxy Tab 8.9 LTE dagegen bereits ein Tablet auf dem Markt, das auch in Europa in den 4G-Netzen eingesetzt werden kann. Damit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch das P10 in den europäischen LTE-Netzen verwendet werden kann.

In Deutschland wird das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE von Telekom und Vodafone verkauft. Dabei liegen die Verkaufspreise ohne Vertrag bei teuren 600 bis 800 Euro. Das Gerät ist derzeit noch mit der nicht mehr aktuellen Version 3.2 (Honeycomb) des Android-Betriebssystems von Google ausgestattet. Ob und wann der Hersteller ein Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) oder 4.1 (Jelly Bean) plant, ist noch nicht bekannt.

Ebenso ist es unklar, mit welcher Firmware das Samsung P10 auf den Markt kommen wird, falls das Tablet wie geplant realisiert wird. Eine offizielle Vorstellung des iPad-Konkurrenten im Großformat gab es nämlich bislang noch nicht.

Weitere Meldungen zu Produkten von Samsung

Teilen