Neuvorstellung

Samsung: Monitore mit kabelloser Handy-Ladestation

Samsung hat mit der Monitor­serie SE370 neue Computer-Monitore vorgestellt, die im Stand­fuß erstmals ein Draht­los­lade­gerät für mobile Geräte mitbringen. Die Bildschirme gibt es wahlweise mit 23,6 und 27 Zoll Display­diagonale.
AAA
Teilen (1)

Monitorserie SE370Monitorserie SE370 Das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge von Samsung lassen sich kabellos laden. Um diese Technik nutzen zu können, benötigen die Besitzer der Smartphones allerdings passende Ladegeräte. Samsung hat mit der Monitorserie SE370 nun neue Computer-Monitore vorgestellt, die im Standfuß erstmals ein Drahtlos­ladegerät für mobile Geräte mitbringen. Die Bildschirme gibt es wahlweise mit 23,6 und 27 Zoll Display­diagonale.

Samsungs SE370-Serie verfügt über PLS-Panel, die 1920 mal 1080 Pixel auflösen. Die Antwortzeit liegt bei 4 Millisekunden, der Betrachtungswinkel beträgt laut Hersteller 178 Grad. An Anschlüssen stehen jeweils ein HDMI-1.4- und ein VGA-Port sowie ein DisplayPort-1.2-Eingang zu Verfügung. Die Helligkeit des Bildschirms unterscheidet sich nach Größe des Monitors: Das kleinere Modell erreicht 250 cd/m², die maximale Helligkeit des 27-Zoll-Monitors soll bis zu 300 cd/m² betragen.

Qi-Standard im Standfuß

Auf dem Standfuß des Monitors abgelegt, werden kompatible Geräte mittels induktive Qi-Technik geladen. Eine grün leuchtende LED zeigt an, dass das Smartphone geladen wird. Ist der Akku voll geladen, schaltet sich das Lämpchen ab. Preise sowie eine Angabe zur Verfügbarkeit der neuen Monitore nannte Samsung bislang noch nicht.

Monitorserie SE370Ladestation im Standfuß 2009 kam mit dem Palm Pre das erste Smartphone auf den Markt, das sich kabellos Laden ließ. Heute wird diese Ladetechnik beispielsweise von diversen Lumia-Smartphones oder Geräten wie dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge unterstützt. Auch das Google Nexus und diverse High-End-Modell von LG lassen sich kabellos laden.

Vor allem in den USA finden sich mittlerweile in vielen Restaurants und Fast-Food-Ketten Tische mit integrierten Ladestation für mobile Geräte. Auch Ikea bietet mittlerweile Möbel mit eingebauten Ladematten an. Nicht alle Partner setzen dabei jedoch auf die Qi-Technik - vereinzelt findet sich auch der konkurrierende und nicht mit der Qi-Technik kompatible Standard PMA (Power Matters Alliance). Geräte wie die Samsung-Smartphones unterstützen jedoch beide Standards und lassen sich somit auf beliebigen Induktions-Ladematten aufladen.

Die Funktion des kabellosen Ladens haben wir im Test des Galaxy S6 ausführlich unter die Lupe genommen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Kabellos Laden