Update-Pläne

Samsung Galaxy S5 erhält offenbar doch Android 6.0

Sah es erst so aus, dass das Galaxy S5 von Samsung kein Marshmallow-Update erhalten wird, hat der Samsung-Support jetzt das Android-Update indirekt bestätigt. Auch vom Galaxy S7 gibt es Neuigkeiten.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Samsung hatte bereits vor einigen Wochen angedeutet, welche Smartphones und Tablets das Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten werden. Ein prominentes Modell aus dem Vorjahr fehlte in der Liste allerdings: das Galaxy S5. Bisher gingen wir somit davon aus, dass das ehemalige Flaggschiff die neue Betriebssystemversion nicht bekommen wird. Doch wie die Kollegen von Giga berichten, gibt es nun doch Hinweise auf ein Marshmallow-Udate für das Galaxy S5.

Samsung Galaxy S5 erhält offenbar doch Android 6.0 MarshmallowSamsung Galaxy S5 erhält offenbar doch Marshmallow Ein Leser und Besitzer des Samsung-Handys wendete sich an den Support des Herstellers und fragte konkret nach, ob Samsung nun ein Android-Update auf die Version 6.0 für das Galaxy S5 plane oder nicht. Und die offizielle Antwort seitens des Supports deutet an, dass sich die Aktualisierung bereits in der Prüfung befindet. "Nun ist das Firmware-Update Android 6.0 noch nicht verfügbar. Lassen Sie uns erklären, woran das liegen kann: Unsere Entwickler passen die Software sorgfältig Ihrem Samsung Galaxy S5 an", heißt es.

Einen konkreten Zeitplan nennen die Samsung-Support-Mitarbeiter nicht. Es wird lediglich erwähnt, dass "neue Firmware-Versionen einen aufwendigen Entwicklungs- und Qualitäts­sicherungs­prozess durchlaufen". Zudem arbeite man eng mit den Mobilfunk­providern zusammen, die ebenfalls eigene Qualitäts­prüfungen durchführen. "Deshalb kann es vorkommen, dass die einzelnen Versionen zu verschiedenen Terminen veröffentlicht werden."

Unlängst hatte bereits T-Mobile USA seine Update-Pläne aktualisiert und das Galaxy S5 mit in die Liste der Geräte genommen. Damit gab es erstmals Hinweise darauf, dass auch das Flaggschiff aus dem Vorjahr die neue Betriebs­system­version erhalten wird.

Samsung Galaxy S5 erhält offenbar doch Android 6.0 Marshmallow
Update-Liste von T-Mobile USA

Neue Informationen über das kommende Galaxy S7

Das Galaxy S7 soll im kommenden Jahr die aktuelle Galaxy-S6-Reihe ablösen. Ausgeliefert wird das neue Flaggschiff zweifelsohne mit Android 6.0 Marshmallow. In einer Übersicht zu den aktuellen Gerüchten rund um das Galaxy S7 haben wir bereits einen Eindruck davon gegeben, was für ein Smartphone uns im kommenden Frühjahr erwarten könnte.

Dass es das Galaxy S7 in Varianten mit verschiedenen Prozessoren geben soll, ist nicht neu. Aktuelle Berichte nennen erneut zwei der möglichen Chips. Es soll demnach eine Version mit Samsung neuem Exynos 8890 und eine Variante mit dem heute vorgestellten Snapdragon 820 geben. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass Samsung die Massen­produktion des Exynos 8890 erst im Dezember starten wird. Gforgames [Link entfernt] berichtet nun allerdings davon, dass die Südkoreaner bereits einen Schritt weiter sind und die Produktion des neuen Chips in vollem Gange sein soll. Der Prozessor wird im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und besitzt ein LTE-Cat.12-Modul.

Doch was bedeutet der frühzeitige Produktions­start? Angesichts der Fortschritte in der Fertigung des Galaxy S7 wird nun davon ausgegangen, dass das Smartphone bereits im Januar der Öffentlichkeit präsentiert werden könnte. Der Marktstart soll dann im Februar erfolgen.

Teilen

Mehr zum Thema Samsung