Neue Firmware

Die Kitkat-Liste von Samsung: Diese 10 Geräte erhalten ein Update auf Android 4.4

Viele Samsung-Nutzer warten auf das Update auf Android 4.4 Kitkat. Eine Liste zeigt nun zehn Geräte, die demnächst die neue Firmware-Version bekommen sollen. Mit dabei sind sowohl Smartphones als auch Tablets. Ein genauer Update-Zeitplan wird jedoch nicht genannt.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Die Kitkat-Liste von Samsung: Diese 10 Geräte erhalten ein Update auf Android 4.4Die Kitkat-Liste von Samsung Viele Smartphone-Nutzer warten aktuell auf das Update auf Android 4.4 Kitkat. Die neue Betriebs­system-Version hatte Google bereits Ende Oktober vergangenen Jahres vorgestellt, der Rollout für erste Modelle begann allerdings bei vielen Herstellern erst in diesem Jahr. Dabei ist oftmals nicht bekannt, welche Geräte genau auf Kitkat upgedatet werden. Nach ersten Einzel­bestäti­gungen von Sony, HTC und Co. gibt es nun auch von Samsung eine Liste von Smartphones und Tablets, die in den kommenden Wochen die neue Android-Version erhalten sollen. Zugespielt wurde diese den Kollegen von Phandroid.

Die Samsung-Smartphones erhalten Kitkat

Einige der auf der Liste angezeigten Modelle sind wenig überraschend. So ist bereits bekannt, dass das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 für ein Android-4.4-Update vorgesehen sind. Während die Verteilung der neuen Firmware für das Note 3 bereits begonnen hat und schritt­weise ausgerollt wird, werden sich Galaxy-S4-Besitzer vermutlich noch einige Wochen gedulden müssen, bis sie Kitkat auf ihrem Gerät installieren können.

Aber nicht nur das aktuelle Flaggschiff bekommt Android 4.4. Auch einige der zahlreichen Spezial-Modelle werden von Samsung bedacht. So sind unter anderem auch das Galaxy S4 Zoom und das Galaxy S4 Active auf der Liste zu sehen. Nicht aufgezählt ist hingegen das Galaxy S4 mini, das zusammen mit dem Outdoor-Modell des Flaggschiffs und dem Kamera-Handy im vergangenen Sommer in London vorgestellt worden ist.

Das Fehlen des S4 mini verwundert, denn das gut ein Jahr ältere Galaxy S3 mini ist wiederum gelistet. Ebenso dessen großer Bruder Galaxy S3 sowie das bereits knapp zwei Jahre alte Galaxy Note 2. Komplett wird die Update-Liste im Bereich Smartphone mit dem Galaxy Mega, das mit seinem 6,3 Zoll großen Display schon als Brücke zu den Tablets gesehen werden kann.

Nur zwei Tablets auf der Liste

Die Kategorie der Tablets nimmt auf der Update-Liste einen weitaus kleineren Platz ein als die der Smartphones. Samsung verspricht die neue Android-Version für das Galaxy Tab 3 7.0 sowie für das Galaxy Note 8.0. Unklar ist, ob auch die größeren Modelle der beiden Reihen das Firmware-Update erhalten werden. Immerhin gibt es beim Note-Tablet noch ein Modell mit 10,1 Zoll großem Display und bei den Tabs mit dem Tab 3 8.0, dem Tab 3 10.1 sowie dem Tab 3 7.0 Lite sogar drei weitere Ausführungen.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegt die Vermutung nahe, dass die vom Samsung-Insider stammende Liste nicht vollständig ist. Ansonsten wären schlichtweg zu viele Smartphone- und Tablet-Modelle von der Kitkat-Verteilung ausgeschlossen. Im Endeffekt bleibt Nutzern nichts anderes übrig als abzuwarten. Und die Wartezeit könnte auch trotz der aktuellen Bekanntgabe noch lang sein. Denn Samsung liefert Firmware-Updates wie viele andere Hersteller in Schüben beispielsweise für spezielle Provider-Versionen aus.

Teilen

Mehr zum Thema Android 4.4 Kitkat