Kompakter Pixelriese

Samsung Isocell HP3: 200 Megapixel auf kompaktem Sensor

Mit dem 200 MP starken Isocell HP3 rühmt sich Samsung damit, die kleinsten Pixel auf einem Kamerachip zu haben. Die Bauweise spart im Smart­phone Platz.

Samsung hat die zweite Gene­ration seines 200-Mega­pixel-Kame­rasen­sors für Smart­phones vorge­stellt. Der Bild­wandler hört auf die Bezeich­nung Isocell HP3 und soll vor allem durch seine kompakten Abmes­sungen punkten. Im Vergleich zum Vorgän­ger­modell Isocell HP1 lassen sich um 20 Prozent klei­nere Kame­ramo­dule reali­sieren.

Ferner sorgt ein neues Auto­fokus­system mit vier­facher Phasener­ken­nung für ein verbes­sertes Scharf­stellen. Ein weiteres High­light des Chips ist die Möglich­keit, Videos in Full HD mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde aufnehmen zu können.

Zweiter 200-MP-Sensor von Samsung ist offi­ziell

Isocell HP3 Isocell HP3
Bild: Samsung
Vor einem Drei­vier­tel­jahr präsen­tierte der südko­rea­nische Konzern mit dem Isocell HP1 den welt­weit ersten 200-Mega­pixel-Smart­phone-Kame­rasensor. Obwohl es noch keinerlei Endge­räte mit diesem Bild­wandler gibt, naht schon die nächste Gene­ration. Durch eine Pres­semit­tei­lung hat Samsung den Isocell HP3 enthüllt. Dieser Chip stemmt 16.320 mal 12.288 Pixel, was in 200,54 Mega­pixel resul­tiert. Eine gering­fügig redu­zierte Auflö­sung, so bietet der HP1 201,33 Mega­pixel. Die Sensor­größe wurde von 1/1,22 Zoll auf 1/4 Zoll verklei­nert.

Entspre­chend wirbt die Firma mit den winzigsten Pixeln (0,56 Mikro­meter) der Welt. Gene­rell sind klei­nere Bild­punkte auf dem Sensor nicht vorteil­haft, Samsung nutzt jedoch die "Tetra²pixel-Tech­nologie" für Pixel-Binning. Es verschmelzen vier respek­tive 16 Bild­punkte zu einem. Somit entstehen 50-MP-Aufnahmen mit 1,12 Mikro­meter und 12,5-MP-Aufnahmen mit 2,24 Mikro­meter großen Pixeln.

Das Unter­nehmen verspricht durch diese Methode bril­lan­tere Fotos bei schlechtem Licht. Der Super QPD getaufte Auto­fokus soll wiederum Motive schneller und genauer scharf­stellen.

Was kann der Isocell HP3 sonst noch?

Wie schon das Vorgän­ger­modell bietet auch dieser Sensor eine 8K-Video­auf­nahme bei 30 Bildern pro Sekunde und eine 4K-Video­auf­nahme bei 120 Bildern pro Sekunde. Neu hinzu­gekommen ist die Option, Full-HD-Filme in 480 FPS fest­zuhalten. Des Weiteren ist eine profes­sio­nelle Foto­bear­bei­tung dank 14-Bit-RAW-Format mit dem Isocell HP3 möglich.

Der Isocell HP1 offe­rierte bis zu zwölf Bit. Diese Farb­tiefe wird durch das Feature Smart-ISO Pro reali­siert. Außerdem bekam die ISO (Sensor-Licht­emp­find­lich­keit) eine mitt­lere Stufe für bessere HDR-Fotos spen­diert. Jene ergänzt den nied­rigen und hohen Modus.

Samsung demons­trierte kürz­lich eine beein­dru­ckende 200-MP-Lein­wand mit dem HP1.

Mehr zum Thema Kamera